Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2009 »  Begehrtes Stipendium der Studienstiftung erhalten
 
 

22.10.2009

Maschinenbauer erhält Stipendium der Studienstiftung

Hohe Auszeichnung für Georg Götz

Brockmann-Goetz-250.jpg

Glückwunsch von Studiengangsleiter Prof. Dr. Karl-Heinz Brockmann: Die Zusage für das begehrte Stipendium aus Bonn ist für Georg Götz, Maschinenbaustudent an der RFH im 5. Semester und 22 Jahre alt, eine bedeutsame persönliche Anerkennung.

Denn die Studienstiftung des deutschen Volkes fördert nur besonders begabte Studierende, die sich durch Leistungsstärke, breite Interessen, eine tolerante Persönlichkeit und aktive soziale Verantwortung auszeichnen.

 

Der gebürtige Franke hatte sich nach einem exzellenten Fachabitur (Gesamtnote 1,2) zunächst zum Industriekaufmann ausbilden lassen und dann als Technischer Einkäufer sein Interesse für den Maschinenbau entdeckt.

Seine Prüfungsleistungen im Studium an der Rheinischen Fachhochschule waren von Anfang an exzellent, was um so höher zu bewerten ist, als er für technische Fächer wie Mechanik und Konstruktionslehre keinerlei Vorkenntnisse aus seiner Ausbildung mitbrachte.

Doch es zählten bei der Auswahl ja nicht nur die Studienleistungen, sondern auch das persönliche Engagement:

Die Förderung durch die Studienstiftung des deutschen Volkes ist nicht auf einen finanziellen Zuschuss beschränkt. Daneben bietet sie ihren Stipendiaten wissenschaftliche Vertiefung und fachübergreifenden Dialog durch eigene Seminare und Kurztagungen.

Die Aufnahme als Stipendiat trägt erfahrungsgemäß dazu bei, dass nach dem Studium nicht nur der Berufseinstieg gelingt, sondern auch gute Aussicht auf eine stabile Karriere gegeben ist.

Daher schließen sich Geschäftsführung und Hochschulleitung dem Glückwunsch des Studiengangsleiters von Herzen an!

Zu den Informationen über den Studiengang Maschinenbau