Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2009 »  Medienprojektarbeit in Kooperation mit italienischer Gourmetküche
 
 

04.09.2009

Kooperation mit Gourmetküche

Im Rahmen der Medienprojektarbeiten im Studiengang Medienwirtschaft I erfolgte im Sommersemester 2009 eine Zusammenarbeit mit dem Kölner Start-up-Unternehmen MIMA.

MIMA ist eine Kölner Bruscadineria welche "Casual-Food" unter dem Motto hochwertig, aber schnell serviert und bewusst einen europäischen Kontrapunkt zu McDonalds & Co setzen will.

Die Entrepreneurs Rainer Gunz, Philipp Schäfer sowie die Brüder Stephan und Wolfgang Rübben eröffneten die erste MIMA Bruscadineria 2007 in Köln Ehrenfeld. Ausgezeichnet als Gründer der Woche durch die Financial Times folgte Anfang September 2008 die Eröffnung einer weiteren Filiale in der Neusser Straße im Kölner Agnesviertel.

MIMA_Artikel.jpg

Der Kontakt zwischen der Rheinischen Fachhochschule und den erfolgreichen MIMA-Gründern entstand durch Prof. Dr. Mahrdt. „Start-up-Unternehmen enthalten viel Entwicklungs- und Analysepotential und bieten ein ideales Praxisterrain für Studierende der Medienwirtschaft“, so der RFH-Dozent.

Gleich zwei Medien-Projektarbeiten konnte mit dem MIMA-Team organisiert werden. Die erste Projektarbeit beschäftigte sich mit „Kommunikations- und absatzpolitische Maßnahmen für den italienischen Goumet-Imbiss MIMA". Die RFH-Studierenden Senada Mulalic, Agnieszka Olszanski, Franziska Reeck, Vinzent Kuhn, Jennifer Eck und Benjamin Lopez Chao analysierten dabei verschiedene erfolgsversprechende Kommunikationsmaßnahmen zur Umsetzung einer crossmedialen Kommunikationsstrategie.

MIMAArtikel02.jpg

Die RFH-Studenten Anatol Badulin, Gilbert Baur, Christoph Kayser, Robin Kluge, Mikkel Rausch und Michael Zepp, Mitglieder des zweiten Projektteams, befassten sich in marktforscherischen Zusammenhang mit dem Umfeld von MIMA. Die Ergebnisse der „Durchführung einer Kundenzufriedenheitsmessung und Standortanalyse am Beispiel des Gourmet-Schnellrestaurants MIMA“ waren für die Gründer von hoher Relevanz, um auch in Zukunft den kulinarischen Bedürfnissen und Standortwünschen ihrer Zielgruppe entsprechen zu können.

Die Zusammenarbeit mit den Projektteams war für beide Seiten eine sehr erfolgreiche und lehrreiche Erfahrung. Um den Erfolg weiterhin zu sichern wird MIMA bei der Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen weiterhin durch das Projektteam betreut, welches mit ihren Ergebnissen über Kommunikations- und absatzpolitische Maßnahmen bereits erfolgreich seine Kompetenz bewiesen hat.

www.mi-ma.eu