Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2009 »  Studie zum Museumsbesuch in Köln
 
 

15.12.2009

Studie zum Museumsbesuch in Köln

Für das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud und den Museumsdienst der Stadt Köln untersuchte eine Projektarbeitsgruppe von Studierenden der Medienwirtschaft im Sommersemester das Nutzerverhalten der Museumsbesucher. Jetzt evaluieren die Studierenden mit gleicher Methodik die Zielgruppenarbeit aller Museen der Stadt Köln.

Im Sommersemester 2009 hatten die Studierenden mit Hilfe einer systematischen, persönlichen Befragung von 300 Besuchern des Museums das momentane Profil der Museumsbesucher ermittelt: meist ältere, formal hochgebildete und überwiegend weibliche Personen. Auch konnten die Studierenden herausarbeiten, welche Ausstellungen den meisten Anklang fanden und wie die Besucher die Angebote des Museums bewerten.

BluehmKliment.jpg

Zufrieden mit den Ergebnissen und der wissenschaftlichen Qualität des Studienprojekts: Dr. Andreas Blühm, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, und Prof. Dr. Tibor Kliment, Rheinische Fachhochschule Köln.

Im Rahmen einer der Projektarbeiten, die im Verlauf des Studiums mehrfach im Studienplan vorgesehen sind, hatten die Studierenden unter Betreuung von Prof. Dr. Tibor Kliment das Forschungsdesign entwickelt und die Untersuchung selbst durchgeführt.

Aufgrund der exakten Methodik und des großen Ertrags dieser Untersuchung wird in diesem Semester (WS 2009/10) eine Anschlussstudie durchgeführt, ebenfalls von Studierenden der Medienwirtschaft: eine systematische Evaluation der Zielgruppenarbeit aller Museen der Stadt Köln.

Zum ausführlichen Bericht unter "Forschung & Projekte"