Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2010 »  Evaluation der Langen Nacht der Museen
 
 

09.11.2010

Evaluation der Langen Nacht der Museen

Studierende aus dem Studiengang Medienwirtschaft begleiteten mit einem empirischen Forschungsvorhaben eines der größten Kultur-Events in Köln: die Lange Nacht der Museen am 6./7. November 2010.

LangeNacht-01-500.jpg

Während der diesjährigen "Langen Nacht" hatten 43 Kölner Museen die ganze Nacht hindurch geöffnet und boten mit Sonderausstellungen und über 200 Veranstaltungen zudem ein umfangreiches Rahmenprogramm. 20.000 Besucher kamen, um dieses Event zu erleben.

Die Studierenden befragten in dieser Nacht face-to-face insgesamt 950 Besucher in den 12 wichtigsten Museen. Im Rahmen der repräsentativen Stichprobe wurde erhoben, was die Erwartungen und Motive der Besucher sind, woher sie kommen und wie sie dieses Event bewerten.

LangeNacht-02-500.jpg

Projektleiter Prof. Dr. Tibor Kliment (li.) und Robert Zilz (re.), Student der Medienwirtschaft im 2. Semester, am Befragungsabend.

"Insbesondere ging es uns darum, herauszufinden, inwieweit das Sponsoring dieser Kulturveranstaltung durch namhafte Unternehmen auf Akzeptanz stößt", erläutert Prof. Kliment den Ansatz dieser Studie. "Für die Veranstalter des Ereignisses ist das deshalb von großer Bedeutung, weil dieses Event seit elf Jahren zum Großteil durch private Unternehmen finanziert wird."

Die Fragebögen werden nun in den kommenden Seminarwochen statistisch ausgewertet, so dass Prof. Kliment und die Studierenden der Rheinischen Fachhochschule den Kölner Museen zeitnah einen fundierten Forschungsbericht vorlegen können.

Wissenschaftliche Projektarbeiten

Solche anwendungsorientierten Studien sind feste Bestandteile des Bachelor-Studiengangs "Media Management", der sowohl als Vollzeit-Studiengang (Regelstudienzeit 6 Semester) als auch in berufsbegleitender Form (Regelstudienzeit 7 Semester) angeboten wird.

Weitere Informationen zum Studiengang