Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2012 »  Personalleiter bestätigen: RFH ist Spitzen-FH in Deutschland
 
 

Personalleiter bestätigen: RFH ist Spitzen-FH in Deutschland

Die WirtschaftsWoche bestätigt in einer Umfrage unter Personalleitern: Die Rheinische Fachhochschule rangiert unter den besten deutschen Fachhochschulen.

schaevenstrasse.jpg

In der Ausgabe Nr. 15 vom 7.4.2012, S. 91 genießen in der Stadt Köln die Universität Köln, die staatliche FH und als einzige private Hochschule die Rheinische Fachhochschule einen hervorragenden Ruf.

In dem Artikel steht:
„Für diejenigen, die sich für eine Hochschulausbildung entscheiden, ist die Wahl der Universität wegweisend und alles andere als einfach: Knapp 420 Hochschulen gibt es in Deutschland, mit insgesamt etwa 10 000 Erststudiengängen im Angebot.

Andere Ranglisten befragen Studenten nach ihren Erfahrungen im Hörsaal, bewerten die wissenschaftliche Qualität der Hochschule oder die Veröffentlichungen der Professoren. Alles nicht falsch – aber für viele Abiturienten und Absolventen sind solche Kriterien zweitrangig. Wer keine wissenschaftliche Karriere anstrebt oder nach dem Studium nicht promovieren möchte, für den ist es weniger relevant, ob ein Professor seinen letzten Aufsatz in einem renommierten Fachmagazin unterbringen konnte oder wie das Essen in der Mensa schmeckt. Wer nach dem Studium einen Job in der Wirtschaft finden will, für den zählen andere Dinge – etwa ob die Lehrinhalte aktuell sind oder die Uni gut mit der Wirtschaft vernetzt ist.

Das Ranking der WirtschaftsWoche legt den Schwerpunkt bewusst auf Praxisrelevanz. Und deshalb ging Anfang des Jahres ein Fragebogen an knapp 7000 Personalchefs der größten deutschen Unternehmen – denn diese entscheiden, von welcher Hochschule bevorzugt Absolventen eingestellt werden.

Rund 500 Personaler beantworteten dieselben Fragen: Von welchen Universitäten und Fachhochschulen kommen die besten Absolventen? Bevorzugen Sie bei Bewerbern die neuen Bachelor- oder Master-Abschlüsse? Sind Studenten von privaten Unis besser als jene von staatlichen?“

Das exklusive Hochschulranking der WirtschaftsWoche wurde in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Universum Communications und dem Recruiting-Dienstleister Access KellyOCG durchgeführt.
 
Wir freuen uns mit allen Dozierenden und Studierenden über das gute Abschneiden unserer Hochschule bei den Personalleitern in der Wirtschaft.

Vizepräsident Medien
Prof. Dr. Dietmar Barzen