Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2013 »  Wirtschaftsjuristen feierten 15-jähriges Studiengangsjubiläum
 
 

08.11.2013

Wirtschaftsjuristen feierten 15-jähriges Studiengangsjubiläum

Am 6. November 2013 fand der 4. Europäische Wirtschaftsjuristen-Kongress in der Kölner Wolkenburg statt. Elf Repräsentanten aus Lehre und Wirtschaft sowie 150 Besucher gaben sich anlässlich des 15-jährigen Studiengangsjubiläums die Ehre, über die Entwicklung des Studienfachs und die gegenwärtigen Rolle von Wirtschaftsjuristen auf dem Arbeitsmarkt zu diskutieren.

rfh_WI-Kongress_Titelbild_500.jpg

Seit nunmehr 20 Jahren wird an Fachhochschulen der Studiengang Wirtschaftsrecht angeboten, der neben dem juristischen Schwerpunkt auch auf dem Feld der Betriebswirtschaftslehre ausgebildet. Wie Wirtschaftsjuristen sich auf dem Markt bewähren und wo großen Chancen in dem Bereich liegen, wurde nun in Köln zum vierten Mal auf den aktuellen Stand gebracht.

Eröffnet wurde die Vortragsreihe durch Prof. Dr. Remo Laschet, dem ersten Studiengangsleiter Wirtschaftsrecht an der Rheinischen Fachhochschule Köln. Prof. Laschet führte durch die Geschichte des Studiengangs und gewährte dabei einen Einblick in den komplizierten Prozess, einen juristischen Studiengang in den Lehrplan einer Fachhochschule einzubinden.

Seither sind mehr als 15 Jahre vergangen und die Rheinischen Fachhochschule hat über 1000 Absolventen hervorgebracht – was bedeutet, dass gut jeder siebte Wirtschaftsjurist an der RFH ausgebildet wurde. Drei dieser Absolventen, Vincenzo del Popolo, Daniel Künkel und Volker Wienand, gaben aufschlussreiche Einblicke in ihren beruflichen Werdegang. Sie zeigten, dass sowohl Türen in Kanzleien als auch in internen Rechtsabteilungen und Behörden offenstehen. Studiengangsleiter Holger Berens freute sich nicht nur, viele bekannte Gesichter wiederzusehen, sondern vor allem auch Erfolgsgeschichten zu hören. „Dies bestärkt uns in unserem Engagement und unserer Auffassung, dass der Wirtschaftsjurist auf dem Arbeitsmarkt angekommen ist“, stellte er zufrieden fest.

Die für Wirtschaftsjuristen attraktive Beratungsbranche wurde durch Vanessa von Scheidt von E&Y auf dem Podium vertreten. Sie bestätigte die gute Vorbereitung von Bachelor-Wirtschaftsjuristen auf den Einsatz speziell in Wirtschaftsprüfungsunternehmen.

Abgerundet wurde der offizielle Teil des Kongresses durch eine Podiumsdiskussion zum Thema Wirtschaftsjurist vs. Volljurist. Die angeregt geführte Diskussion zog sich bis weit über das offizielle Ende der Veranstaltung hinaus bis zum geselligen Ausklang an der Bar der Wolkenburg.

Die Veranstalter danken noch einmal allen Referenten und den Sponsoren LLR Legerlotz Laschet Rechtsanwälte, mybreev, PKF Fasselt, Friedrich Graf von Westphalen und HBK Consultancy, ohne die der 4. Europäische Wirtschaftsjuristen-Kongress in dieser Form nicht möglich gewesen wäre.

 

Informationen über den Studiengang Wirtschaftsrecht

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken