Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2013 »  7. Wirtschaftsforum der Ingenieure
 
 

21.10.2013

7. Wirtschaftsforum der Ingenieure

Am Ende waren alle zufrieden: Studierende, teilnehmende Unternehmen und damit natürlich auch die Veranstalter. Mehr als 250 Studentinnen und Studenten waren in den historischen Festsaal der Kölner Wolkenburg gekommen und gaben der Veranstaltung beim Feedback ganz überwiegend gute bis sehr gute Noten.

rfh_7_Wirtschaftsforum_WB_20131011_7093_500.jpg

Das Konzept des Wirtschaftsforums ist von Beginn an unverändert geblieben: Im gediegenen Ambiente der Kölner Wolkenburg präsentieren sich Unternehmen ganz unterschiedlicher Branchen und Größen den Studierenden der abschlussnahmen Ingenieursemester in Fachvorträgen und auf Informationsständen. „Wir wollten von Anfang an keine Hausmesse, auf der unsere Studierenden von Stand zu Stand ziehen und am Abend mit einer Tüte voller Prospekte und Kugelschreiber nach Hause gehen!“, sagte der Veranstaltungsleiter Prof. Brockmann, Vizepräsident Ingenieurwesen, in seiner Eröffnungsrede. „Wichtiger waren und sind uns das persönliche Gespräch mit Industrievertretern und die Praxisvorträge aus erster Hand.“

Über Monate hinweg hatte Projektleiter Dirk Offermann Firmenkontakte aufgebaut, Konzepte entwickelt und zusammen mit der RFH-Hochschulkommunikation frühzeitig die Werbetrommel gerührt. Neben den bewährten Programmpunkten gab es dieses Mal einige Neuerungen: So erstellten vier RFH-Studentinnen der Wirtschaftspsychologie zusammen mit den teilnehmenden Unternehmen eine Bewerbungsmappe, die interessierten Ingenieurstudenten zur Verfügung gestellt wurde. Und es gab einen Schnelltest „Business-Knigge“ zum Vermeiden von Fettnäpfchen im Vorstellungsgespräch.

Die Vorträge brachten neben Fachthemen aus dem Berufsalltag des Ingenieurs auch Erfahrungsberichte von Berufseinsteigern, einige davon Ehemalige der RFH Köln. Als voller Erfolg erwies sich schließlich die erstmalig ins Programm aufgenommene Podiumsdiskussion, bei der Moderator Prof. Schierz mit zwei Firmenvertretern und einem Studenten Themen erörterte, die bei den Studierenden im Vorfeld abgefragt und unter der Überschrift „Wie mache ich mich fit für den Arbeitsmarkt?“ zusammengefasst worden waren. Die lebhafte Diskussion brachte für viele Teilnehmer neue Erkenntnisse und wurde damit zum heimlichen Highlight des Tages.

Neben dem Ausklang natürlich. Nach gut drei Stunden engagierter und sehr disziplinierter Vortrags- und Diskussionszeit erklärte Prof. Brockmann den zweiten, „gemütlichen“ Teil des Wirtschaftsforums als eröffnet. In lockerer Atmosphäre bei Fingerfood, Softdrinks und „lecker Kölsch“ gab er reichlich Gelegenheit, die Referenten und Mitarbeiter auf deren Firmenständen zu kontaktieren. Und alle diese Möglichkeiten wurden reichlich genutzt. Wiederholung folgt – im nächsten Jahr!

Eindrücke und Feedback

 

Vertretene Unternehmen:
FERCHAU Engineering GmbH • Griesemann Gruppe • GTÜ • Hydro Aluminium Rolled Products GmbH • Johnson Controls GmbH • Kloepfel Consulting GmbH • M + W Process Automation GmbH • RLE INTERNATIONAL GmbH • RWE Deutschland AG • Siemens AG • VDI Bezirksverein Köln • we plan. GmbH • Westnetz GmbH

 

Informationen zu den Studiengängen im Fachbereich Ingenieurwesen

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken