Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2013 »  Realität? Erweitert. Vermischt. Virtuell.
 
 

04.11.2013

Realität? Erweitert. Vermischt. Virtuell. – Kölner Medienkongress 2013

Spannende Einblicke in die neuesten Technologien, die erweiterte und künstliche Realitäten schaffen, erwarten die Besucher am 20. November ab 9:30 Uhr in der Wolkenburg. Alle Interessierten, innerhalb wie außerhalb der Hochschule, sind herzlich eingeladen.

Web-Titel.jpg

Im Mittelpunkt des diesjährigen Kongresses steht die Frage, inwieweit die menschliche Wahrnehmung der Realität durch die Technik verändert wird? Bei der erweiterten Realität bzw. Augmented Reality (AR) wird die Realitätswahrnehmung durch Computer erweitert. Menschliche Sinneseindrücke der realen Welt werden mit computergenerierten Zusatzinformationen kombiniert und gleichzeitig wahrgenommen. Eine Verschmelzung der realen und der virtuellen Welt wird auch als Mixed Reality bezeichnet. Virtuelle Realität (VR) beschreibt eine computergenerierte künstliche Welt, die in Echtzeit dargestellt wird. Im Gegensatz zur erweiterten findet bei der virtuellen Realität keine Vermischung mit der realen Welt statt. Alles, was der Mensch wahrnimmt, ist künstlich. Diese digitale Welt besteht nur noch aus Bits und Bytes.

Die moderne AR- und VR-Technologie verspricht neue Arten medialer Unterhaltung und praktische Lösungen beispielsweise in der Kommunikation, Navigation, Medizin, Automobilbranche und Architektur. Beim Medienkongress haben die Besucher die Gelegenheit zu erfahren, welche Anwendungsmöglichkeiten denkbar sind, wie diese Technik bereits eingesetzt wird und welche Produkte demnächst auf den Markt kommen. Bei aller Technikbegeisterung soll aber auch auf Probleme auf Entwickler- und Nutzerseite eingegangen werden, hierzu gehören Entwicklungshindernisse und Fragen zur Datensicherheit.

 

Programm

09:30 Uhr

Einlass

10:00 Uhr

Grußwort von Studiengangsleiterin Prof. Dr. Beate Gleitsmann
Eröffnungsrede von Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes

10:15 Uhr

Ibrahim Evsan
„Google Glass – Der internetnormierte Mensch“

11:15 Uhr

Christian Solmecke
„Google Glass und Datenschutz"

11:45 Uhr

Frank Reichow
„Reality is made of pixels – Eine Reise durch die unwirklichen Medien“

12:15 Uhr

Andreas Lohaus
„Virtuelle Realität – Die neue VR-Brille Oculus Rift küsst Dornröschen hellwach“

12:30 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr

Marcel Thiesen
„Augmented Reality – Always on, always augmented!“

14:00 Uhr

Dr. Michael Klein
„Kontext Augmentierung: Mensch 2.0 – Web 3.0 – Industrie 4.0“

14:30 Uhr

Michael Sträubig
„Mixed Reality Games: Spielen in hybriden Realitäten“

15:30 Uhr

Get-together

 

Referenten

 

Die Veranstaltung wird ausgerichtet vom Studiengang Medienwirtschaft. Insgesamt 24 Studentinnen und Studenten aus dem dritten und vierten Semester sind im Rahmen einer Projektarbeit unter der Leitung von Prof. Dr. Beate Gleitsmann für die Organisation zuständig.

Zum Medienkongress sind alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Ort: Wolkenburg GmbH,
 Mauritiussteinweg 59,
 50676 Köln
Zeit: 9:30 bis 16:00 Uhr

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken