Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2013 »  Real-Life Performance Management bei der Deutschen Telekom
 
 

02.01.2013

Real-Life Performance Management bei der Deutschen Telekom

Der Name ist Programm: Wie bereits im vergangenen Sommer haben Maite Medizabal und Alexandra Mies von der Deutschen Telekom in ihrem Gastvortrag am 11. Dezember 2012 im Rahmen der Vorlesung „Performance Management“ Studierenden der Wirtschaftspsychologie tiefe Einblicke in das tägliche Tun der Abteilung Corporate Performance Management gegeben. Dabei stand die „Real-Life Performance“ im Vordergrund, d. h. die Frage, wie sich Strategie und Umsetzung sowie eine länderübergreifende Leistungsmessung miteinander verbinden lassen.

RFH_Gastvortrag_Telekom_PM_11122012_3589_500p.jpg

Nach dem Vortrag der Referentinnen im Sommersemester hatten Studierende und Vortragende gemeinsam das Fazit gezogen, diesen sich gegenseitig bereichernden Austausch weiterhin auszubauen, und setzten dieses Vorhaben direkt im Wintersemester in die Tat um. So lud Dozentin Britta Redmann die beiden Damen erneut in ihre Vorlesung ein. „Alles, was wir bisher durchgenommen haben, findet sich in diesem Praxisvortrag wieder. Für uns als Hochschule ist es ein wichtiges Kriterium, dass wir das, was wir vermitteln, auch im wahren Leben wiederfinden und dass es dort relevant ist“, so Britta Redmann bei der Begrüßung.

Der über zweistündige interaktive Vortrag lebte von vielen direkten Beispielen und Situationsbeschreibungen aus dem „Performance-Alltag“ der beiden Telekom-Mitarbeiterinnen. Er ließ dabei auch viel Raum für Fragen und Austausch mit den Studenten. Praxisnah wurde an zwei Performance-Instrumenten bei der Deutschen Telekom geschildert, was Erfolgsfaktoren, Fallstricke und Herausforderungen sind. Abschließend wurde mit den Studenten gemeinsam erörtert, wie die zukünftige Arbeitswelt ab 2020 aussehen könnte, insbesondere vor dem Hintergrund von demographischer Entwicklung, Digital Natives und Globalisierung, und wie sich Personalabteilungen hierauf bestmöglich vorbereiten können. Die gekonnte Verbindung zwischen Theorie und Praxis führte auch bei dieser Veranstaltung zu einem gewinnbringenden Ergebnis für alle Beteiligten.

 

Informationen zum Studiengang Wirtschaftspsychologie an der RFH