Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2013 »  Wissenschaftsministerin Schulze eröffnet neues zdi-Zentrum-Köln
 
 

27.09.2013

Wissenschaftsministerin Schulze eröffnet neues zdi-Zentrum-Köln

Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses hat in Köln hohen Stellenwert

Am Montag, den 23. September, wurde in einem feierlichen Akt das zdi-Zentrum-Köln eröffnet. Es versteht sich als Service-Einheit für die Kölner MINT-Partner aus Produktion, Forschung und Lehre und übernimmt die Aufgabe, die Netzwerkpartner bei der Koordination bestehender und der Initiierung neuer Angebote zu unterstützen sowie den Partnerschulen attraktive Angebote im MINT-Bereich zu vermitteln. Initiiert wurde das zdi-Zentrum Köln durch das Kommunale Bündnis für Arbeit in Köln, das die Lernende Region – Netzwerk Köln e.V. als Träger mandatierte.

gemeinsame-erklaerung_01_500p.jpg

Neben Oberbürgermeister Jürgen Roters und Innovationsministerin Svenja Schulze unterzeichneten weitere 15 Partner die Gemeinsame Erklärung
Foto: zdi

Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen betonte die Bedeutung der Initiative für die Region, Oberbürgermeister Jürgen Roters lobte die Initiative als einen wichtigen Impuls für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt. Gemeinsam mit den aktuellen zdi-Partnern sollen bestehende MINT-Projekte im Großraum Köln bekannt gemacht und weiterentwickelt werden. Darüber hinaus sollen bedarfsorientiert neue Angebote entstehen. Man wolle den Entscheidern auf der Seite der Arbeitgeber und der Hochschulen jedoch nicht vorschreiben, wie sie zu arbeiten hätten, so Kai Sterzenbach, Geschäftsführer von Lernende Region-Netzwerk Köln. „Wir haben Angebote, die sie nutzen können, um auf eigene Projekte an Schulen und Hochschulen aufmerksam zu machen.“

 

solarversuch_01_500p.jpg

Das Bildungszentrum Butzweilerhof der Handwerkskammer zu Köln bot in der Begleitausstellung auch Kai Sterzenbach einen Einblick in die Wirkungsweise der Solartechnik
Foto: zdi

Dass MINT-Projekte spannend, interessant und sogar sehr unterhaltsam sein können, zeigten zahlreiche Projekte in der Begleitausstellung – von der „Robot-Performance“ der Siegerinnen des zdi-Roboterwettbewerbes 2013 bis zum „Solarkoffer“ aus dem Bildungszentrum der Handwerkskammer zu Köln und dem „Zeitschätz-Versuch“ des Schülerlabors der Rheinischen Fachhochschule. Für das Entertainment sorgte außerdem die „Science-Show-AG“, bei der Schülerinnen und Schüler naturwissenschaftliche Experimente spektakulär und verständlich auf die Bühne brachten.

Die Netzwerkpartner bei der Übergabe des zdi-Qualitätssiegels gemeinsam mit der Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Svenja Schulze und dem Oberbürgermeister der Stadt Köln, Jürgen Roters und dem Geschäftsführer der Lernenden Region – Netzwerk Köln e.V., Kai Sterzenbach:

gruppe_01_500p.jpg

Mit der Übergabe des zdi-Qualitätssiegels war das zdi-Zentrum Köln offiziell eröffnet
Foto: zdi

Dr. Agnes Klein, Dezernat für Bildung, Jugend und Sport, Ute Berg, Dezernat für Wirtschaft und Liegenschaften, Christopher Meier, Agentur für Arbeit Köln, Gregor Berghausen, Industrie- und Handelskammer zu Köln, Dr. Meinolf E. Sprengelmeier, kölnmetall (Arbeitgeber-verband Metall- und Elektroindustrie), Peter Panzer, Handwerkskammer zu Köln, Stefan Kulozik, Jobcenter Köln, Dr. Thomas Günther, Kreishandwerkerschaft Köln, Prof. Dr. Wilfried Saxler, Rheinische Fachhochschule Köln, Sabine Brinkmann, Kompetenzzentrum Frau und Beruf Region Köln, Guido Molsner, Siemens AG. Nicht im Bild: Franziska Bade, Arbeitgeberband Chemie Rheinland, Friedhelm Müller, Sparkassenstiftung Cologne Science Center, Jörg Mährle, DGB Region Köln-Bonn, Dr. Mohammad Salehnia, Exxon Mobil.

Quellenangabe: Offizielle Pressemitteilung des zdi-Zentrums Köln

Web-Link: http://www.zdi-zentrum-koeln.de/

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken