Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2015 »  Neuer Studienschwerpunkt Vermögenschadenhaftpflicht
 
 

12.06.2015

Neuer Studienschwerpunkt Vermögenschadenhaftpflicht

Ab dem Sommersemester 2016 können sich Studierende des Wirtschaftsrechts in der zweiten Hälfte des Bachelorstudiums auf den beruflich zukunftsträchtigen Markt der Vermögenschadenhaftpflicht spezialisieren.

In dem ständigen Bemühen, ihre Studenten für die Praxis auszubilden, ist die RFH eine neue Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Vermögensschadenhaftpflicht (DGVH e.V.) eingegangen. Der DGVH ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein, der die Sparte der Versicherungsbranche Vermögenschadenhaftpflicht durch Fort- und Weiterbildungsprogramme für Versicherer und Versicherungsmittler stärken und fördern will, um den eklatanten Nachwuchsmangel an Fachkräften zu beheben, den diese Versicherungssparte aufweist. An diesem Punkt treffen die Kompetenzen der RFH mit den Kompetenzen des DGVH e.V. in idealer Weise aufeinander. In den bereits bewährten bestehenden Studiengang Wirtschaftsrecht werden die benötigten Fachkenntnisse für die Sparte der Vermögensschadenhaftpflicht durch einen neu konzipierten Studienschwerpunkt „Vermögensschadenshaftpflicht“ implementiert.

Fotolia_81948373_200.png

Der Schwerpunkt Vermögensschadenshaftpflicht kann im vierten Semester (Vollzeit) bzw. im fünften Semester (berufbegleitend) gewählt werden. Er erstreckt sich über zwei Semester und beinhaltet sechs Module, die sich aus den Themen Versicherungsrecht, Versicherungswirtschaft, Vermögensschadenhaftpflicht der verkammerten Berufe, Financial Lines und weiteren spezifischen Bereichen der Vermögensschadenhaftpflicht zusammensetzen.

Die Lehrinhalte der Module sind durch die brancheninternen Kenntnisse des DGVH e.V. maßgeblich geprägt, so dass die Absolventen optimal für den beruflichen Einsatz in dieser Versicherungssparte vorbereitet werden.

Der Schwerpunkt Vermögensschadenshaftpflicht soll erstmals im Sommersemester 2016 gelehrt werden und ist dann auch extern als Fortbildung buchbar.

 

Interesse geweckt?

Weitere Informationen zum neuen Studienschwerpunkt erhalten Interessenten beim Besuch des nächsten Infovabends zum Studiengang Wirtschaftsrecht am 15. Juni oder auf Anfrage bei Studiengangsleiterin Friederike Scholz, E-Mail: friederike.scholz@rfh-koeln.de.

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken