Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2016 »  10. Forum Mediendesign
 
 

11.10.2016

Samstag 5. November Designspuren: Renommierte Designer sprechen im Museum Ludwig

Unter dem Titel „Designspuren“ lädt der Studiengang Mediendesign der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) am 5. November zum Designkongress ins Museum Ludwig ein. Dafür konnten zum Jubiläum namhafte Redner gewonnen werden, wie die Design-Ikone Jochen Rädeker, der Comic-Zeichner Ralf König, die Kreativlegende Eike König oder Guido Heffels, einer der Stars der hiesigen Werbeszene. Studierende, Schüler/-innen, Profis, Designliebhaber oder Neugierige haben hier die Chance, Impulse und Visionen von außergewöhnlichen „Machern“ zu bekommen. Best Practice-Beispiele gehören zum Programm. Der Eintritt ist frei.

visual_ralfkoenig.jpg

Das diesjährige Motto lautet „Designspuren“. Die kreativen Prozesse von Designern beinhalten vielschichtige Gedankenabläufe und hinterlassen Spuren im Kopf und in der Welt. Renommierte Sprecher aus den Bereichen Grafik, Design, Kommunikation, Kunst, Typografie und Werbung werden ihre Strategien und die damit verbundenen Abläufe vorstellen und visualisieren. Sie zeigen, wie neue Blickwinkel eröffnet werden können, wenn Phantasie, Faszination und Irritation Raum gegeben wird.

Das 10. Jubiläum ist auch ein „Best Of“, denn es gibt ein Wiedersehen mit alten und neuen Bekannten wie Eike König, dessen Büro als „eines der furchtlosesten Designstudios Europas“ bezeichnet wurde und Ralf König, begnadeter (Comic-)Zeichner und König der Geschichtenerzähler. Auch Guido Heffels, Kreativchef der Berliner Agentur Heimat, ist wieder dabei. Für seinen Paradekunden Hornbach schuf Heffels Meisterwerke der Verführungskunst, von Verbrauchern und Fachleuten gleichermaßen geliebt.
Zu den bekannten Namen der Designszene gehören der Digital Artist Uli Staiger, einer von Deutschlands angesagten Fotokünstlern sowie der Designer Jochen Rädeker, dessen Büro „Strichpunkt“ zu den größten und kreativsten Designagenturen Deutschlands zählt. Darüber hinaus der Grafik-Designer und Ausstellungsgestalter Stefan Nowak, die Künstlerin Ilka Helmig und der Typografie Professor Johannes Bergerhausen, die mit ihren Werken jeweils weltweite Aufmerksamkeit und Anerkennung erfahren haben.

Mehr dazu auf der Website des Forums unter www.forum-mediendesign.de Die Seite wurde von Studierenden gestaltet und umgesetzt. Während des Forums werden im Foyer studentische Arbeiten vorgestellt. Die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen, der Eintritt ist frei.

Das Forum Mediendesign
Seit 10 Jahren findet jedes Jahr im November das Forum Mediendesign in Köln statt. Mit rund 600 Teilnehmern und vielen renommierten Sprechern gehört es zu den regional
wichtigsten Kreativ-Events. Veranstaltet vom Studiengang Mediendesign der Rheinischen Fachhochschule Köln, ist es das größte regelmäßig stattfindende Mediendesign-Event, welches von einer Hochschule durchgeführt wird. Die Liste der Forum-Alumni liest sich wie ein „Who is who“ der Kreativszene. In einer inspirierenden Mischung von Vorträgen erörtern einflussreiche Designer und Gestalter gesellschaftliche Trends, Ideen, Konzepte, neue Technologien und die Grundsätze guter Gestaltung.

Wann? Am 5. November 2016 von 14:00 bis 21:00 Uhr mit rund 600 Teilnehmern und renommierten Referenten. Die Teilnahme am Forum ist kostenlos.

Wo? Im Museum Ludwig, das zu den bedeutendsten Museen Europas für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts zählt. Direkt auf der Domplatte hinter dem Kölner Dom und verkehrsgünstig am Hbf.

Wer? Jeder mit Interesse an Design oder der Medienwelt ist herzlich willkommen. Beim Forum sprechen wegweisende Designer, Professoren, Wissenschaftler, Kreative und viele andere. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Informationen über die Veranstaltung:
www.forum-mediendesign.de

Informationen über den Studiengang:
www.rfh-koeln.de/mediendesign

Kontakt
Prof. Martin Teschner, Rheinische Fachhochschule Köln, Schaevenstraße 1 a/b, 50676 Köln, Telefon: 0211 - 330 502,
E-Mail:

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken