Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2016 »  Neuer Studiengang Prozesstechnik
 
 

04.07.2016

Neuer Studiengang Prozesstechnik: Ausbildung zum Allrounder für innovative Produkte und Prozesse

Die Rheinische Fachhochschule Köln erweitert ihr Angebot an ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen. In Kooperation mit der Rhein-Erft Akademie im Chemiepark Hürth-Knapsack startet zum kommenden Wintersemester 2016/2017 der Studiengang Prozesstechnik. Das Angebot richtet sich als berufsbegleitender Studiengang an Berufstätige in der Prozessindustrie. Andererseits wird das Studium als dual ausbildungsintegrierender Studiengang angeboten.

Der Bachelorstudiengang Prozesstechnik vermittelt die erforderlichen Grundlagen- und Anwendungskenntnisse, um die Schnittstelle zwischen Chemie, Physik und Ingenieurwesen für Innovationen und Prozesse zu besetzen.

Prozesstechnik
In dem 8-semestrigen Studium lernen die Studierenden die Prozesse der Stoffumwandlung, Stofftrennung und Stoffvereinigung kennen. Solche Prozesse werden in zahlreichen Industriebranchen von der Chemie und Petrochemie über die Kunststoff- und Baustoffindustrie bis hin zur Lebensmittelindustrie und Pharmazie eingesetzt. In Deutschland werden über 50% des Bruttoinlandsprodukts in Branchen erwirtschaftet, in denen Prozesstechnik angewandt wird. In der auch synonym als Verfahrenstechnik oder Chemieingenieurwesen bezeichneten Disziplin werden wesentliche Herausforderungen der Zukunft angegangen. Das Fachgebiet beschäftigt sich mit Lösungen zu Fragen wie der Deckung des Energiebedarfs, Schonung von Ressourcen und Schutz der Umwelt.

Inhalte
Nach der Vermittlung der physikalischen, chemischen und mathematischen Grundlagen in den ersten drei Semestern am Standort Hürth wechseln die Studierenden an den RFH-Campus Vogelsanger Straße zur Vertiefung in den verfahrenstechnischen Fächern (Chemische, Mechanische und Thermische Verfahrenstechnik). Durch seinen Schwerpunkt im Bereich rechnergestützter Methoden der Prozesssimulation und Prozessgestaltung erhält der Studiengang sein charakteristisches Profil. Mit der Bachelorarbeit schließt das Studium im achten Semester ab. Die Studierenden führen diese Abschlussarbeit üblicherweise in ihren Unternehmen durch.

Studienformen
Der Studiengang Prozesstechnik wird in zwei Studienformen angeboten:
Einerseits wendet er sich als berufsbegleitender Studiengang an Berufstätige in der Prozessindustrie. Sie müssen eine Berufsausbildung zum Chemikanten, Chemielaboranten oder zu einem vergleichbaren Ausbildungsberuf abgeschlossen haben und dort mindestens zwei Jahre berufstätig sein. Zugelassen werden auch Bewerber, die einen Abschluss als Industriemeister Chemie oder Techniker für Labortechnik bzw. Verfahrenstechnik (ehemals Chemotechniker) besitzen.
Andererseits wird das Studium als dual ausbildungsintegrierender Studiengang angeboten. Diese Studierenden absolvieren parallel zum Studium eine Ausbildung zum Chemikanten, Chemielaboranten oder zu einem vergleichbaren Ausbildungsberuf in der Prozesstechnik. Durch den dafür vorausgesetzten Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung in Form des Abiturs kann die Ausbildungszeit auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden. Beide Gruppen studieren gemeinsam an durchschnittlich zwei Abenden pro Woche sowie an ausgewählten Samstagen.

Weitere Informationen sowie alles zur Bewerbung finden Sie auf der Studiengangsseite.

Die RHEIN-ERFT AKADEMIE gGmbH, mit Sitz im Chemiepark Knapsack, zählt zu den bedeutenden Institutionen für berufliche Bildung in Deutschland. Das Unternehmen wurde im Jahre 2003 gegründet und blickt auf eine lange Tradition als ehemalige Ausbildungsabteilung der Hoechst AG zurück. Ausbildung, Weiterbildung und Studium sind die Kernarbeitsgebiete. Die Mitarbeiter der Rhein-Erft Akademie fühlen sich dem Anspruch verpflichtet, die besten Fachkräfte für die Wirtschaft zu entwickeln und zu qualifizieren. Dies erreichen sie durch eine konsequente Markt- und Kundenorientierung. www.rhein-erft-akademie.de

Kontakt
Rheinische Fachhochschule Köln
Studiengangsleiter Prof. Dr. Gerd Brosig
E-Mail:

RHEIN-ERFT AKADEMIE gGmbH
Industriestraße 149, Chemiepark Knapsack, 50354 Hürth
E-Mail:

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken