Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2016 »  Seifenkistenrennen
 
 

15.09.2016

Seifenkistenrennen

Insgesamt 40 Teilnehmer machten sich beim Seifenkistenrennen in Edelrath bei Leverkusen auf die steile Strecke. Acht Studenten aus dem Fachbereich Ingenieurwesen waren beteiligt. Sie haben nicht nur Seifenkisten mit den Namen „Platzhirsch“ und „Günter“ konstruiert, zwei von ihnen saßen auch am Steuer. Ein Siegerplatz gab es nicht, aber jede Menge Spaß.

Die Wettkämpfe liefen ohne lautes Motorengeheul und Benzingeruch ab. Dennoch lag ein Hauch von Renn-Atmosphäre über der 600 Meter langen Strecke in Edelrath. Auf Schnelligkeit ausgerichtet waren die beiden Konstruktionen der RFH Studierenden unter Anleitung von Prof. Dr. Wiemer. Der Bau und die Teilnahme waren als Studentenprojekt aufgezogen, für das es am Ende auch Noten gab. Kreativität und technisches Know-How war gefragt. Als "Platzhirsch" wurde eine aufgeschnittene Regentonne auf die Piste geschickt, bei der Motorhaube und Teile des Hecks mit Fiberglas verdichtet und lackiert wurden. Die Gestaltung und Anbringung der Folien übernahm Thomas Friederich, ein Mitarbeiter der Hochschulkommunikation.

Trotz aller Messungen von Eigenschaften wie Aerodynamik, Strömungs- oder Reibungswiderstand gab es keinen Siegerplatz. Platzhirsch belegte mit Pilot Christopher Bauerbach nach zwei Läufen den letzten Platz in der Startklasse Freestyle. Das Ergebnis erstaunte Prof. Dr. Karl-Heinz Brockmann, der zusammen mit Geschäftsführer Thore Eggert und RFH-Präsident Professor Dr. Martin Wortmann beim Rennen war: "Dieses Ergebnis haben wir nicht erwartet." Alle hätten mit einem Top-Drei-Platz gerechnet. Prof. Dr. Brockmann nimmt das Ergebnis sportlich: "Heute haben wir viel Lehrgeld gezahlt. Für uns ist das Ansporn, es im nächsten Jahr besser zu machen. Bevor wir wieder angreifen, testen wir die Kiste im Windkanal."

Das Seifenkistenrennen wurde schon zum zwölften Mal ausgerichtet von der "Gesellschaft Erholung Edelrath-Uppersberg. Der Veranstalter Tim Feister freute sich über die Beteiligung der RFH: "Es ist schon etwas Besonderes, wenn diese Fachhochschule zu uns ins kleine Edelrath kommt." Etwa 5000 Besucher begleiteten das Spektakel.

Historischer Hintergrund:
Der Name Seifenkiste stammt aus den USA (englisch: Soap box). Erst nach dem Zweiten Weltkrieg kam der amerikanische Seifenkisten-Sport nach Deutschland. Die ersten großen Seifenkisten-Rennen der Nachkriegszeit fanden in Deutschland im Jahre 1949 statt. Ausgangspunkt waren die Bemühungen der in Deutschland stationierten Truppen um eine der Jugend dienende Freizeitgestaltung. Die damals in Amerika in hoher Blüte stehenden Soap-BoxDerbys waren Vorbild für die Wiedergeburt der deutschen Seifenkisten-Rennen. (Quelle: Wikipedia)

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken