Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2016 »  Studieren in der Region: beste Qualifikation, kurze Wege
 
 

03.08.2016

Studieren in der Region: beste Qualifikation, kurze Wege

Die Rheinische Fachhochschule Köln hat in den letzten Jahren vier Studienorte aufgebaut. In den Regionen Bergisches Land, Rhein-Erftkreis, Kreis Euskirchen/Eifel und im Kreis Heinsberg. Hier werden berufs- oder ausbildungsbegleitende Studiengänge angeboten wie Business Administration (BWL), Logistik, Business Information Management (Wirtschaftsinformatik) oder Wirtschaftsrecht -mit akkreditierten und staatlich anerkannten Bachelor und Masterabschlüssen. Damit ist sowohl eine heimatnahe akademische Weiterbildung fern der Ballungszentren möglich, als auch die Stärkung der Region als Wirtschaftsstandort durch qualifizierte Arbeitskräfte gewährleistet.

Von Anfang an hatten die Studienorte in Wermelskirchen, Schleiden, Geilenkirchen und Bergheim große Unterstützung von Seiten der Städte und Unternehmen. Allen ist daran gelegen, dass Fachkräfte in der Region bleiben und nicht abwandern. Aus diesem Grund unterstützt man das regionale Studienangebot sehr gern und hilft so, dass Auszubildende und Berufstätige arbeits- bzw. wohnortnah studieren und sich akademisch qualifizieren können. Die RFH Köln hat sich unter anderem auch deshalb für die vier Studienorte entschieden, um das hohe Potenzial der Regionen auszuschöpfen. Studierende profitieren von der Offenheit der RFH gegenüber dem zweiten Bildungsweg.

Wissen vor Ort
„Durch das Studium vor Ort binden wir die Menschen an die Region“, so Schleidens Bürgermeister Udo Meister. Es seien nämlich gerade die 25- bis 45-Jährigen, die man verliere, weil eine qualifizierte Ausbildung bislang nur in der nächsten Großstadt zu haben gewesen sei. Mehr noch als bislang müsse aber in die Köpfe der Menschen, dass die Stadt Schleiden ein Studienstandort sei. „Die RFH ist ja nicht nur für uns Schleidener da, sondern auch für die Kommunen in der Umgebung.“
Auch der Erste Beigeordnete der Stadt Schleiden, Marcel Wolter betonte die besondere Bedeutung des ortsnahen Studiums für die regionalen Unternehmen. „Es ist für den Ablauf in den Unternehmen wesentlich effizienter, wenn Mitarbeiter eine Weiterqualifizierung direkt vor Ort erwerben können. Denn ansonsten muss man sie für längere Zeit freistellen, so dass sie am Arbeitsplatz fehlen.“

Vorteile für Studierende

Das RFH Angebot an den Studienorten

Die staatlich anerkannten Studiengänge werden mit dem akademischen Grad des Bachelor of Science (B.Sc.), Bachelor of Laws (LL.B.) bzw. Bachelor of Arts (B.A.) oder Master of Arts (M.A.) abgeschlossen. Sie unterscheiden sich nicht von den Studieninhalten in Köln.

Informationen für Interessierte und Unternehmen
Die vor Ort angebotenen Informationsveranstaltungen sind nicht nur für Studieninteressierte, die ihren Lebenslauf um eine akademische Ausbildung erweitern möchten von Bedeutung. Auch für Arbeitgeber, die die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter gezielt fördern oder einen Ausbildungsplatz mit angeschlossenem Studium anbieten möchten.
Die nächsten Termine finden Sie hier.

Weitere Informationen zu den Studienorten bzw. zum Studienangebot und Ansprechpartnern:
Schleiden | Bergheim | Geilenkirchen | Wermelskirchen

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken