Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2016 »  Neues „Performance Management“ aus der Praxis: Unitymedia stellt sich vor
 
 

19.04.2016

Neues „Performance Management“ aus der Praxis: Unitymedia stellt sich vor

Wie Unternehmensleistung bei Unitymedia generiert und gelebt wird, darüber gab Karl-Heinz Reitz, Leiter HR Business Partner & Organisationsentwicklung in seinem Praxisvortrag „Performance Management“ (Leistungsmanagement) den Studentinnen und Studenten des RFH-Abschlusssemesters Wirtschaftspsychologie Einblick.

RFH_Gastvortrag_unitymedia_redmann_lindenstr_IMG_0462_500p.jpg

Im Rahmen Ihrer Vorlesung „Performance Management“ hatte Dozentin Britta Redmann Unitymedia eingeladen: „Es ist mir immer wieder sehr wichtig, in meinen Vorlesungen die Theorie mit der Praxis zu verbinden und möglichst erlebbar zu machen, welche praktischen Auswirkungen das Gelernte hat und relevant wird. Gerade durch viele gesellschaftliche Veränderungen, die sich direkt auf das Arbeitsleben auswirken, wie z.B. die zunehmende Digitalisierung, Arbeiten 4.0 und oder ein neues Werteverständnis, stehen Unternehmen vor vielfältigen Herausforderungen. Hier sehen wir ein sehr anschauliches Unternehmensbeispiel, wie die Anforderungen an neue Performance Managementsysteme gelebt werden.“

Unitymedia mit Hauptsitz in Köln ist der größte Kabelnetzbetreiber und einer der führenden Anbieter von Medien- und Kommunikationsdiensten via Breitbandkabel in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg.
„Rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbindet der Wille, den Zugang zu Information, individueller Kommunikation und Unterhaltung so zu ermöglichen, wie der Kunde es wünscht“, so Karl-Heinz Reitz. „Grundlage sind gemeinsame Werte und ein hohes Maß an Engagement. Internetseminare für Senioren und Jugendliche sowie kindersichere Gratissoftware sollen dafür sorgen, dass sich niemand aus der digitalen Welt ausgeschlossen aber jeder geschützt fühlt. Gute Arbeitsbedingungen und die Förderung des ehrenamtlichen Engagements unserer Mitarbeiter sind weitere Säulen unserer unternehmerischen Verantwortung.“

Wie dies konkret aussehen kann und wie Unternehmensleistung bei Unitymedia generiert und gelebt wird, darüber gab Karl-Heinz Reitz, Leiter HR Business Partner & Organisationsentwicklung von Unitymedia in seinem Vortrag „Performance Management“ den Studentinnen und Studenten in der gleichnamigen Vorlesung des Abschlusssemesters Wirtschaftspsychologie Einblick.

Der interaktive und sehr praxisnahe Vortrag fand großen Anklang bei den Studenten. Ein Highlight: zu sehen, welche Lernerfahrungen auch in Unternehmen gemacht werden, wenn sich aus neuen gesellschaftlichen Anforderungen, wie z.B. Digitalisierung diese auf das Performance Management auswirken und die Einführung eines neuen Leistungsverständnisses und neuer Leistungsprozesse notwendig machen.

Informationen zum Studiengang Wirtschaftspsychologie an der RFH

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken