Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2017 »  Exkursion zum DUSS Terminal Köln-Eifeltor am 21.11.2017
 
 

22.11.2017

Exkursion zum DUSS Terminal Köln-Eifeltor am 21.11.2017

Studiengang „Logistics & Supply Chain Management“ Exkursion zum DUSS Terminal Köln-Eifeltor am 21.11.2017

ddus.jpg

Am 21.11.2017 unternahm die Rheinische Fachhochschule Köln, Standort Neuss, eine Exkursion zum Güterverkehrsterminal der Deutschen Umschlaggesellschaft Schiene - Straße (DUSS) mbH, statt.

Die School of Logistics organisierte die Exkursion mit Teilen der 2014er und 2015er Jahrgänge hin zu einer der wichtigsten Großumschlagsanlagen des Kombinierten Verkehrs in Europa, die 1969 errichtet und immer wieder aus- und umgebaut wurde. An die 100 nationale und internationale KV-Züge pro Woche, insbesondere von und zu den italienischen und spanischen Wirtschafts-zentren, haben hier ihren Start- oder Zielpunkt. Damit zählt Köln-Eifeltor zu einem der zentralen Knotenpunkten im internationalen Güterverkehr. Das Terminal verfügt über 3 Kranbahnen mit 8 Portalkränen und 12 Umschlaggleisen. Die Anlage läuft nahezu rund um die Uhr und ist mit einer direkten Autobahnanbindung an die A4 zwischen den Autobahnkreuzen Köln-Süd und Köln-West sowie an die großen Rangierbahnhöfe Köln-Gremberg und Köln-Eifeltor angeschlossen.

Die Exkursionsteilnehmer konnten sich die Kontroll-Prozesse vor Einlass auf das Gelände anschauen. Hierbei werden Unversehrtheit und Transportsicherheit der Ladeeinheit (Container oder Auflieger) geprüft. Nach bestandener Überprüfung wird dem Fahrer eine Kranbahn und eine Position zugewiesen, die ent-sprechend der Waggonbuchung im Umschlag-system ausgewählt wird. Der weitere Informa-tionsaustausch erfolgt dann automatisch über Kranaufträge.

Anschließend konnten bei einer Begehung des Umschlagterminals, ausgerüstet mit Helm und Warnweste, zusätzlich zu den ausführlichen Erklärungen weitere interessante Fragen gestellt und geklärt werden. Die Prozesse konnten aus nächster Nähe beobachtet und erlebt werden.

Abschließend lässt sich resümieren, dass die Teilnehmer trotz des durchwachsenen Wetters nicht nur Spaß hatten, sondern auch viele neue Eindrücke gewinnen konnten. Der in den Vorlesungen vermittelte theoretische Inhalt konnte auf diese Weise praxisnah demonstriert werden.

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken