Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2017 »  Silicon Valley zu Gast an der RFH
 
 

26.04.2017

Silicon Valley zu Gast an der RFH

Studierende des Studiengangs „Digital Business Management“ hatten die besondere Gelegenheit, sich mit Start-up Gründern aus dem Silicon Valley via Skype auszutauschen. Auch im kommenden Semester dürfen Studierende wieder inspirierende Gastvorträge von High-Tech Managern aus Deutschland und dem Silicon Valley erwarten, unter anderem von WarnerBros, Panasonic und High Tech Start-ups wie das Virtual Reality Startup „Vire“.

Digitale Geschäfte stellen weltweit einen stark wachsenden Markt dar. Unternehmen wie facebook, Google oder AirBnB ist es gelungen, innerhalb weniger Jahre mit neuen Digitalen Geschäftsmodellen zu Milliardenkonzernen zu werden. Viele der deutschen Großkonzerne werden in fünf Jahren Umsätze mit Gütern und Dienstleistungen erwirtschaften, die heute noch gar nicht existieren.

Vor dem Hintergrund wurde 2015 der erste Master-Studiengang „Digital Business Management“ in Deutschland an der RFH in Köln auf- und umgesetzt. Dieser Entwicklung tragen wir als Hochschule durch unseren neuen Studiengang Rechnung. Tempo, Komplexität und Globalisierung nehmen im digitalen Umfeld zu. Dies führt dazu, dass jahrzehntealte Paradigmen heute nur noch bedingt zutreffen.

So arbeiten „Digital-Business-Management“-Studierende (Vollzeit oder berufsbegleitend) in Fallstudien an aktuellen Problemstellungen von High-Tech Unternehmen und Start-ups. Zum Beispiel für „Tastemates“, ein Start-up aus Silicon Valley mit mehreren Millionen Dollar in Venture Funding. Hier feilen RFH-Studierende an der Benutzerfreundlichkeit der App und an Akquisitionsstrategien.

Der Studiengang wird unter anderem begleitet durch zahlreiche Events und Gastvorträge aus dem Silicon Valley. Studierende lernen von erfolgreichen Praktikern, die in Deutschland und USA Start-ups und digitale Unternehmen geleitet und verkauft haben und erfahren, wie man ein digitales Business gründet, aufbaut und erfolgreich zum Exit bringt.

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs bekommen damit das Rüstzeug zum Entrepreneur. Entweder, um ihr eigenes Startup erfolgreich aufzusetzen, oder als leitende Digital Verantwortliche in Unternehmen zu arbeiten.

In vier Semestern lernen Studierende des Masterstudiengangs Geschäftsmodelle, Projekte und Unternehmenskommunikation im Web zu managen und technisch-funktionale Strukturen des Internets für Managemententscheidungen zu berücksichtigen. Das Studium ist anwendungsorientiert ausgerichtet und zeichnet sich durch besondere Flexibilität hinsichtlich Vertiefungsmöglichkeiten und Studienzeiten aus. Die Präsenzzeiten finden geblockt alle vier Wochen, donnerstags bis samstags, statt. Sie werden verknüpft mit von Dozenten begleiteten E-Learning-Phasen.

Prof. Dr. Kai Buehler, der selbst über 12 Jahre in Los Angeles und New York gelebt und mehrere Startups gegründet, aufgebaut und verkauft hat, betreut als Co-Studiengangsleiter den neuen Studiengang Digital Business Management: „Digitalisierung erfordert Umdenken und schafft neue Geschäftsmodelle. In unserem Studiengang müssen wir immer anwendungsorientiert und aktuell sein – praxisnahe, internationale Gastredner zeigen neue Perspektiven auf.“ Interessierte für den Master Digital Business Management (on the job oder Vollzeit) können beim nächsten Infoabend am 28. April an der RFH teilnehmen.

Weitere Termine:
31.05.2017, 18.00 Uhr, Raum S016
23.06.2017, 18.00 Uhr, Raum S015
17.07.2017, 18.00 Uhr, Raum S015

Weitere Infos unter:
http://www.rfh-koeln.de/aktuelles/termine/infoveranstaltungen/index_ger.html?record_id=e23227

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken