Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2017 »  Wissenschaft im Rathaus: Professionelle Präsentation von Studierenden
 
 

19.12.2017

Wissenschaft im Rathaus: Professionelle Präsentation von Studierenden

Im Rahmen der Veranstaltung „Wissenschaft im Kölner Rathaus“ haben Mediendesign-Studierende aus dem Seminar von Prof. Dr. Ludwigs eine beachtenswerte Kampagne zum Thema Abwasserverschmutzung präsentiert. Ein Projekt, das sie erst nach längerer Beschäftigung „lieb gewonnen“ haben. Die Kunden, die Stadtentwässerungsbetriebe in Köln (SteB), waren sehr zufrieden mit den Ergebnissen und planen, einiges davon umzusetzen. Grundlage für die Kampagne war eine Studie von Prof. Tibor Kliment, eine Umfrage zur „Einstellung der Kölner*innen zum Abwasser und zu den Stadtentwässerungsbetrieben 2017“. Es gibt kaum veröffentlichte Studien zu dem Thema!

In den Kölner Kläranlagen wird so einiges angeschwemmt, was dort nicht hingehört: Speisereste, Chemikalien, Medikamente oder Farben. So wird nicht nur die Umwelt belastet, sondern es werden auch hohe Reinigungs- und Instandsetzungskosten für Köln verursacht.

Für das Themenjahr „Alles im Fluss - Lebensader Wasser" der Kölner Wissenschaftsrunde hat die RFH, Prof. Dr. Stefan Ludwigs und Studierende, für dieses Problem eine Aufklärungskampagne entwickelt. In der Projektfläche „Cross-Media“ (4. Semester Mediendesign) haben sich Studierende diesem Projekt gegenüber zunächst etwas verhalten geäußert, denn wer beschäftigt sich schon gern mit Abwasser. Aber dann war ziemlich schnell klar, dass dieses Thema Potenzial hat. Vor allem auch auf Basis der Studienergebnisse von Prof. Dr. Kliment. Die Methode: 300 Personen ab 18 Jahren wurden telefonisch im Kölner Stadtgebiet durch OMNIQUEST Köln/Bonn, befragt. Die Struktur der Stichprobe wurde zur Sicherung der Repräsentativität mit der Amtlichen Statistik der Stadt Köln abgeglichen.

Die Fragestellung der Studie

Zwei der wichtigsten Erkenntnisse der Studie

Download der Studie

Wiss_im_Rathaus.pdf

Die Kampagne

Das war die Grundlage für die Aufklärungskampagne der Studierenden, die aus unterschiedlichen Ideen und Ansätzen besteht. Der Ansatz: Die Wasserverschmutzung wird aus der Sicht des Wassers dargestellt, dass personifiziert und mit einer Stimme versehen ist. Sie macht auf die Wichtigkeit des bewussten Umgangs mit Abwasser aufmerksam. Die gekonnte Handhabung eines sehr schwierigen Themas verschaffte der Gruppe den Crossmedia-Award. Plakate, Swing Cards und Videos wurden von verschiedenen Projektteams (Web, Print, Video) entwickelt, gesteuert und umgesetzt. „Die Kampagne will nicht nur die richtigen Argumente für ein anderes Verhalten formulieren und damit Bewusstsein zu schaffen, sondern sie will auch emotional motivieren“, so Prof. Dr. Ludwigs.

Wissenschaft im Kölner Rathaus: Seit über zehn Jahren können Bürger an jedem ersten Montag im Monat einen Blick auf aktuelle und spannende Forschungsprojekte werfen, denn im Rathaus berichten regelmäßig Wissenschaftler auf anschauliche Weise aus ihren Fachgebieten. Die bürgernahen Vorträge im Rathaus zeigen die vielfältigen und unterschiedlichen Forschungszugänge sowie die individuellen Blickwinkel der Kölner Forschungslandschaft auf. Eine sehr gute Gelegenheit, offene Fragen zu stellen und mit dem Experten und anderen Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.

Programm 2018
http://koelner-wissenschaftsrunde.de/kwr-termine/wissenschaft-im-rathaus/

Die RFH ist wieder mit dabei:
1. Oktober 2018 - Sicherheit: Planbar oder eine Illusion?

Globalisierung und Digitalisierung bringen Freiheit und Fortschritt, aber auch Gefahren mit sich. Wirtschaftsspionage, Cyber-Kriminalität, Datenschutz, Terror und die alltägliche Stadtkriminalität – das Thema Sicherheit ist allgegenwärtig. Die Prävention gilt als eine der großen Herausforderungen. Der öffentliche Raum ist der Ort, an dem die gesellschaftliche Sicherheit besonders bedroht wird.
Prof. Wortmann spricht über denkbare Sicherheitsmodelle, die unsere Verwundbarkeiten reduzieren, unsere Freiheit nicht gefährden und dennoch eine verbesserte Sicherheitslage versprechen.
Prof. Dr. Martin Wortmann, Rheinische Fachhochschule Köln

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken