Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2018 »  Hochschulperle 2017: RFH deutscher Vizemeister
 
 

25.01.2018

Hochschulperle 2017: RFH deutscher Vizemeister

Die Wahl zur Hochschulperle 2017 ist entschieden. Die RFH hat einen sagenhaften zweiten Platz erreicht mit dem Reverse Mentoring Programm „jung.digital.innovativ“. Wir gratulieren der Universität Hamburg für den ersten Platz. Der renommierte Stifterband zeichnet mit der „Hochschulperle“ Projekte aus, die wissenschaftliche und externe Partner auf außergewöhnliche Weise zusammenbringen, einen Mehrwert durch Kooperation ermöglichen und vor allem neue Impulse für Forschung und Lehre geben. Das RFH-Institut für Erfahrung und Management – METIS bedankt sich bei allen Schülerinnen und Schülern des Dreikönigsgymnasiums in Köln und bei allen, die das Projekt beim Voting unterstützt haben. Am 26.1. wird „jung.digital.innovativ“ in einer Reportage im ARD-Morgenmagazin beim Flugzeughersteller AIRBUS vorgestellt.

Aus den zwölf Hochschulperlen des Monats wurde die Hochschulperle des Jahres in einem öffentlichen Voting gewählt. Die Wettbewerber waren ehrenwerte Kontrahenten, Universitäten und Hochschulen mit ausgezeichneten Ideen und Projekten. Das Reverse Mentoring Programm „jung.digital.innovativ“, das das RFH-Institut für Erfahrung und Management – METIS gemeinsam Schülerinnen und Schülern des Dreikönigsgymnasiums in Köln und namhaften Unternehmen wie Air Bus, Porsche, RWE durchgeführt hat, erzielte den zweiten Platz.

„Das ist ein großer Erfolg für die Schüler des Kölner Dreikönigsgymnasium und zeigt über welchen außergewöhnlichen Kenntnisstand die Jugendlichen verfügen. Sie haben sich zudem als tolle Persönlichkeiten herausgestellt. Wir setzen die wissenschaftlichen Erfahrungen daraus bei METIS um.“ (Prof. Dr. Werner Bruns, RFH-Institut für Erfahrung und Management – METIS).

Das Reverse-Mentoring-Programm „jung.digital.innovativ“ des Europa-Instituts für Erfahrung und Management (METIS) der RFH ermöglicht einen ganz besonderen Erfahrungstransfer zwischen „Digital Natives“ und der Wirtschaft. Die Manager und Führungskräfte werden Mentees von Schülerinnen und Schülern und profitieren so vom Erfahrungswissen der sogenannten „Digital Natives“. Denn sie denken, lernen und konsumieren bereits anders als das – häufig noch analoge – Management. „Jung.digital.innovativ“ ist im September 2017 gestartet. Initiator ist das Europa-Institut für Erfahrung und Management (METIS) an der Rheinischen Fachhochschule Köln. Die Mentoren sind Schüler*innen des Dreikönigsgymnasiums in Köln (DKG).

METIS ist eine gemeinsame europäische Forschungseinrichtung der FH Burgenland und der Rheinischen Fachhochschule in Köln, die FHS in St. Gallen ist Projektpartner von METIS.

Kontakt
Europa-Institut für Erfahrung und Management (METIS) - “jung.digital.innovativ”
Prof. Dr. Werner Bruns, 0221 20302-2644, E-Mail:

26. Januar 2018: MOMA-Reporter: Nachhilfe für Manager | Wie Schüler Unternehmen digital auf die Sprünge helfen
 
Hochschulperle des Stifterverbandes: https://www.stifterverband.org/hochschulperle

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken