Startseite »  Forschung & Projekte »  Service Schutzrechte
 
 

Service Schutzrechte

Forschung, Drittmittel, Patente

Das Kompetenzzentrum für Forschung, Entwicklung und Innovation sieht seine Aufgabe darin, wissenschaftliche und forschende Aktivitäten in der RFH in allen Belangen zu unterstützen. Mit dem Kompetenzzentrum ist eine Anlaufstelle vorhanden, die sich um Fragen im Bereich Forschung kompetent bemüht.

Das Kompetenzzentrum für Forschung, Entwicklung und Innovation ist Ansprechpartner für alle relevanten Fragen bei Forschungsprojekten, von der Information und Akquisition, bis zur Projektplanung und Antragstellung. Das Zentrum berät über Fördermöglichkeiten von F&E bei Land, Bund und EU und gestaltet die Verträge mit den jeweiligen Projektpartnern. Mit einem ganzheitlichen Projektmanagement begleitet es die administrative Abwicklung der Forschungsprojekte und verwaltet die Drittmittel.

Nach aktuellem Recht müssen alle Erfindungen von Hochschulangehörigen, unabhängig ob sie aus dienstlicher Tätigkeit, aus einer Nebentätigkeit oder im Rahmen von Drittmittelprojekten entstanden sind, dem Dienstherrn schriftlich gemeldet werden, und zwar bevor die Erfindung veröffentlicht wird. Im Falle einer Inanspruchnahme stehen dem Hochschulwissenschaftler 30 % der Verwertungserlöse zu. Bei Patent- und Verwertungsfragen berät das Kompetenzzentrum für Forschung, Entwicklung und Innovation und begleitet Schutzrechtsanmeldungen.

In unserem Leitfaden für Forschung und Drittmittel finden Sie wichtige Hinweise zur Einwerbung von Forschungsmitteln, zur Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten und zum Umgang mit Diensterfindungen.