Startseite »  Studium »  Internationales »  Studierende »  Outgoing »  Allgemeines »  Finanzierung
 
 

Finanzierung des Auslandsstudiums

Hier finden Sie Möglichkeiten, wie man mit externen und öffentlichen Geldern einen größtmöglichen Nutzen für die eigene Bildung erzielen kann.


Auslands-BAföG
Empfänger von Zahlungen gemäß des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) sind in aller Regel dazu berechtigt, eine Förderung nach BAföG für den Aufenthalt an einer ausländischen Universität zu erhalten.
Bitte informieren Sie sich in der Rubrik "BAföG im Ausland" zur entsprechenden Förderung.


Stipendium
Der Auslandsaufenthalt kann über ein Stipendium finanziert werden. Dies sind finanzielle Mittel, die von einer Förderinstitution an den Studenten ausgegeben werden.

Die Auszahlung ist an eigens auf ein jeweiliges Stipendium zugeschnittene Rahmenbedingungen geknüpft. Bedingung muss nicht immer ein hervorragender Notenschnitt sein. Es lohnt sich daher auch mit weniger guten Noten, eine Bewerbung loszusenden.

Hier gilt der Grundsatz, dass man nichts verliert, wenn man es versucht.

Zur Stipendienliste des DAAD


Bildungskredit
Ein von der NRW-Landesregierung und der KFW gewährter Bildungskredit umfasst eine rückzahlbare Zwischenfinanzierung Ihres Studiums.
Information zu genaueren Bezugsbedingungen für Bildungskredite finden Sie bitte auf der Homepage zum Bildungskredit.


KFW-Studienkredit
Viele Studenten nutzen das Studienkreditangebot der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW). Hier ist im Zusammenhang mit der Finanzierung des Auslandsemesters zu berücksichtigen, dass der Studienkredit nicht ausgezahlt werden kann, wenn der Student ein Urlaubssemester nimmt. Üblicherweise beantragt der Student bei der RFH jedoch ein Urlaubssemester, um ins Ausland zu gehen.

Zum Studienkredit der KFW


ERASMUS-Förderung
Es besteht die Möglichkeit zur finanziellen Unterstützung durch das ERASMUS-Förderprogramm (Studierendenmobilität Auslandssemester). Dabei handelt es sich vornehmlich um Förderungen von Auslandsaufenthalten in Kooperation mit europäischen Hochschulen.

Nähere Informationen erhalten sie unter der Rubrik „ERASMUS".