Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2018 »  Netzwerk für Studierende und Unternehmen: erfolgreiches Wirtschaftsforum
 
 

16.10.2018

Netzwerk für Studierende und Unternehmen: erfolgreiches Wirtschaftsforum

Mehr als 200 Studierende aus allen Ingenieur-Studiengängen nutzten das Angebot des etablierten RFH-Formats „Wirtschaftsforum“, um mit Unternehmen über Berufsbilder, Einstiegsmöglichkeiten und Karrierechancen ins Gespräch zu kommen. Neun Firmen sowie der VDI Verein Deutscher Ingenieure, der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. und das C³ Cologne Career Center – das Karrierezentrum der RFH waren am 8. Oktober mit Ständen auf dem Campus Vogelsangerstraße vertreten. Der anhaltend hohe Andrang an den Firmenständen zeigte das rege Interesse der Studierenden - ebenso für den Vortrag eines Master-Absolventen über Elektromobilität, der eine Antwort auf die Abgas-Problematik in unseren Innenstädten lieferte.

11_WiForum_2018_510p.jpg

11. Wirtschaftsforum auf dem Campus in Ehrenfeld

Das Wirtschaftsforum startete mit einem Vortrag von Petros Nomikos, Master-Absolvent der RFH und Business Unit Manager Electric Vehicles bei der Neapco Europe GmbH Düren. In einem eindrucksvollen und vieldiskutierten Vortrag stellte er das StreetScooter-Projekt vor, das Neapco in Lizenz der Deutschen Post gegenwärtig realisiert. Demnächst sollen dort jährlich bis zu 10.000 Elektro-LKW pro Schicht vom Band laufen und damit eine Antwort auf die Abgas-Problematik in unseren Innenstädten liefern.

Teilnehmende Firmen: Ecoclean, Dr. Schönheit + Partner, Leybold, M Plan, neapco, OSB AG, Process Automation Solutions, RWE, SALT and PEPPER Technology Consulting

Der anhaltend hohe Andrang an den Firmenständen zeigte das rege Interesse der Studierenden. Auch die Firmenvertreter äußerten sich durchweg positiv über die angeregte und intensive Gesprächsatmosphäre. „Wir haben viele gute Gespräche geführt und werden mit etlichen Studierenden in Kontakt bleiben!“ war ein mehrfach geäußerter Satz.

Der Initiator des Wirtschaftsforums, Vizepräsident im Fachbereich Ingenieurwesen, Prof. Dr. Karl-Heinz Brockmann resümierte: „Mit dem strafferen Veranstaltungskonzept haben wir ganz offenbar ins Schwarze getroffen. Die Fülle an den Firmenständen war genauso, wie ich mir das gewünscht habe. Nicht zu voll und nicht zu leer, so dass eine quirlige Atmosphäre entstand und dabei immer noch genug Gelegenheit auch für längere Gespräch blieb. Und dass auch anderthalb Stunden nach Öffnung der Firmenstände immer noch fast genauso viel Andrang war wie zu Beginn, zeigt doch eindrucksvoll das hohe Interesse auf beiden Seiten.“

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken