Startseite »  Aktuelles »  Meldungen »  2019 »  Spannende Diskussion engagiertes Panel
 
 

05.04.2019

Spannende Diskussion - engagiertes Panel

Es ging um die Frage, wie wir Europa über die Bildung einen können. Die RFH hatte im Rahmen der Themenwoche "Europa" der Kölner Wissenschaftsrunde eingeladen zur Diskussion "Europäische Hochschule - wie geht das?" Namhafte Gäste waren der Einladung des RFH-Präsidenten, Prof. Dr. Martin Wortmann, gefolgt: Prof. Dr. Baumann (FH Aachen), Prof. Dr. Herzig (TH Köln), Prof. Dr. Ihne (Hochschule Bonn Rhein-Sieg), Christiane Konegen-Grenier (Institut der deutschen Wirtschaft) sowie Dr. Pütz (Université de Strasbourg). Die Ausgangslage: Europa hat viele Anstrengungen unternommen, um nationale Bildungsgrenzen zu überwinden, unter anderem durch den Bologna-Prozess, die Erhöhung der europäischen Mobilität und durch Erasmusprogramme. All diese Projekte haben es aber nur teilweise geschafft, die nationale Bildung zu europäisieren. Was müssen Hochschulen leisten, um die Zusammenarbeit und das grenzüberschreitende Verständnis zu fördern? Es war eine spannende und engagierte Diskussion, in der Probleme, aber auch Wünsche und Lösungen formuliert wurden. "Wir alle brauchen etwas mehr Mut", resümierte Moderator und Journalist Jürgen Zurheide am Ende der Diskussion. Er plädierte für viel mehr Engagement und einen kontinuierlich geführten Diskurs. Ein Anfang war mit dieser Diskussionsrunde gemacht.

 

 

Teilnehmer der Diskussionsrunde:

Kooperationspartner: Institut français d’Allemagne, Dr. habil. Landry Charrier, Leiter Institut français Bonn und Attaché für Hochschulkooperation der französischen Botschaft.

Moderation: Jürgen Zurheide, Journalist

 

Kölner Wissenschaftsrunde
Die Veranstaltung fand statt im Rahmen der „Kölner Themenwochen 2019“ zum Thema Europa der Kölner Wissenschaftsrunde. Passend zur Europawahl am 26. Mai laden die Hochschulen und Forschungseinrichtungen der KWR zu insgesamt 26 Veranstaltungen unter dem Motto „Europa in Köln – wie viel steckt drin?“ ein. Vom 1. April bis zum 28. Mai haben alle interessierten Bürger*innen Gelegenheit, sich über aktuelle Fragen zur Entwicklung Europas und zu entsprechenden Forschungsergebnissen aus der Kölner Wissenschaft zu informieren.

Weitere Informationen unter: www.koelner-themenwochen.de.

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken