zdi-Roboterwettbewerb an der RFH

Zehn Schülerteams trafen sich am 6. Februar in der Rheinischen Fachhochschule Köln zur Regionalausscheidung des zdi-Roboterwettbewerbs 2018/2019. Für das große Finale am 6. April in Mülheim an der Ruhr qualifizierten sich zwei Teams von weiterführenden Schulen, die „CoJoBo-Bricks“ vom Collegium Josephinum in Bonn und die „Annonianer“ vom Anno-Gymnasium in Siegburg. Aus der Kategorie Grundschulen reist das Team „MindBots 2“ der GGS Sürster Weg in Rheinbach zum Finale. Die RFH fördert mit dem „zdi-Schülerlabor“ das Interesse von Schüler*innen aller Schulformen ab der neunten Klasse an technischen und naturwissenschaftlichen Themen. Durch praktische Erfahrungen im Labor können Kinder und Jugendliche ein attraktives und abwechslungsreiches Berufsfeld im MINT-Bereich kennenlernen.

 

Die Teams bewältigten einen Aufgabenparcours rund um das Thema „Unsere Digitale Welt“. Dabei waren symbolisch auf einer Spielmatte vorgegebene Aufgaben zu lösen, z.B. die Reparatur eines Haushaltsroboters oder die Installation von W–LAN Hot-Spots. Weitere Austragungsorte in der Kategorie Robot-Game sind Ahaus, Meschede, Neuss und Paderborn.

Grundschulen
1 Rheinbach, GGS Sürster Weg, Team „MindBots 2“
2 Rheinbach, GGS Sürster Weg, Team „MindBots 1“
3 Troisdorf, Grundschule Müllekoven, Team „Die Kraxinauten“
4 Köln, Johannesschule, Team “Johannes Robot Kids“

Weiterführende Schulen
1 Bonn, Collegium Josephinum, Team „CoJobo-Bricks“
2 Siegburg, Anno-Gymnasium, Team „Annonianer“
3 Dormagen, Bettina-von-Arnim Gymnasium, Team „BvA Robots“
4 Essen, Don-Bosco-Gymnasium, Team „Don Robots“
5 Bergneustadt, Wüllenweber-Gymnasium, Team „WWG“
6 Wiehl, Dietrich Bonhoeffer Gymnasium, Team
„MÖP – Ihre Schwachstrommechaniker“

Jugendlichen zwischen acht und sechzehn Jahren statt und ist damit einer der größten landesweiten Lego-Roboterwettbewerbe in Europa. Er eignet sich besonders für Einsteiger*innen in die Robotik. Das Landesfinale des Roboterwettbewerbs 2018/2019 wird am 6. April 2019 in der Innogy-Sporthalle in Mülheim an der Ruhr ausgetragen.

Kontakt RFH:
Dipl.-Ing. Martin Doost, doost@rfh-koeln.de

Details zum Wettbewerb unter:
www.zdi-roboterwettbewerb.de

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben