Student*innen machen Schüler*innen fit fürs Netz

Studentinnen und Studenten des Studiengangs Media and Marketing Management haben die RFH-Institute RIDEUS und Medizinökonomie bei der Konzeption einer neuen Schüler-Aufklärungsreihe „Fit durchs Netz“ unterstützt. Am RIDEUS-Institut ist ein neues Logo und eine interaktive Social-Media-Informationskampagne entstanden. Prof. Dr. Beate Gleitsmann besuchte mit dem studentischen Team die 6. Klasse des Norbert-Gymnasiums in Knechtsteden. Der richtige Umgang mit den eigenen Daten im Netz, Schutz der Kinder vor Cyber Mobbing und insbesondere sexueller Belästigung und Pädophilen im Internet ist das zentrale Thema der Schülerkampagne. Die positive Zusammenarbeit wird fortgesetzt.

Die beiden RFH-Institute „RIDEUS“ (RHEINISCHES INSTITUT FÜR DEUTSCHE SPRACHE, KOMMUNIKATION UND MARKETING) und das „Institut für Medizinökonomie & Medizinische Versorgungsforschung“ (iMÖV) haben im Rahmen eines Kooperationsprojektes ein erstes Schülerprojekt am privaten Norbert-Gymnasium in Knechtsteden durchgeführt.

Das Thema einer Doppelstunde war die Social Media App TikTok. Die Zusammenarbeit mit der Klasse 6 e hatte das Ziel, einen bedachten Umgang mit der App zu vermitteln. Unter anderem wurde die Erstellung „guter“ und „weniger guter“ Postings, unter dem Aspekt der Gefahren von TikTok, thematisiert. In den interaktiven Gruppenarbeiten haben die Schüler*innen Themen wie beispielsweise Datenschutz und Verletzung der Privatsphäre analysiert. Die Arbeit mit dem Norbert-Gymnasium hat allen sehr großen Spaß gemacht. Die Klasse 6 e hat gut mitgearbeitet und tolle Fragen in die Diskussion miteingebracht, resümierten die Beteiligten. Eine Projektteilnehmerin: „Es ist schön, unser im Studium erworbenes Wissen unmittelbar an junge Menschen weitergeben zu dürfen. Außerdem sind Kinder viel offener, wenn Sie mit uns Studierenden sprechen. Wir wollen den Kindern den richtigen Umgang mit Social Media beibringen, jedoch nicht verteufeln oder gar verbieten.“ Schon im Januar startet das nächste Team mit Frau Gleitsmann nach Dormagen. Das Institut für Medizinökonomie & Medizinische Versorgungsforschung (iMÖV) unter der Leitung von Prof. Dr. Rainer Riedel hatte 2016 unter der Schirmherrschaft der Drogenbeauftragten der Bundesregierung eine viel beachtete Studie zur digitalen Mediennutzung veröffentlicht.

Die Neuss-Grevenbroicher Zeitung / Rheinische Post hat darüber berichtet:

Weitere Meldungen 2020

Hochschulperle für RFH-Projekt zur Zivilcourage

24.03.2020 – In einem Transferprojekt des RFH-Instituts METIS zum Thema Zivilcourage beschäftigen sich Kölner Schüler*innen mit der Frage: Wieviel Mut braucht man in der Demokratie? Der Stifterverband hat das Projekt jetzt mit ...

Willkommen an der RFH!

11.03.2020 – Der neue und spannende Lebensabschnitt als Studierende begann für die Erstsemester im festlichen Ambiente der Wolkenburg, in der sie von der Hochschulleitung, den Vizepräsidenten und Professor*innen herzlich begrüßt ...

P-Day: Bühne frei für RFH-Mediendesigner*innen

19.02.2020 – Die RFH bildet seit vielen Jahren Mediendesigner*innen aus. Die Studierenden drehen Filme, fotografieren und entwerfen sowie gestalten „Interfaces“. Sie organisieren das große Designevent „Forum Mediendesign“ ...

Brückenkurse im Sommeremester 2020

04.02.2020 – Zur Auffrischung von Vorkenntnissen bietet die RFH in den Kernfächern Mathematik und Englisch Brückenkurse an, die vor dem Start der Vorlesungszeit durchgeführt werden:

Studienstart für Spätentschlossene

04.02.2020 – An vielen Hochschulen sind die Bewerbungsfristen für das Sommersemester 2020 abgelaufen. Auch an der RFH Köln laufen die Auswahl- und Bewerbungsverfahren auf Hochtouren. Um jedoch auch Spätentschlossenen noch die ...

VDI-Förderpreis für RFH-Student!

21.01.2020 – Der VDI-Bezirksverein Köln hat die Förderpreise für die besten Abschlussarbeiten technischer Fakultäten im Rheinland vergeben. RFH-Absolvent Daniel Klinkhammer hat für seine Master- Abschlussarbeit zum Thema ...

Student*innen machen Schüler*innen fit fürs Netz

17.01.2020 – Studentinnen und Studenten des Studiengangs Media and Marketing Management haben die RFH-Institute RIDEUS und Medizinökonomie bei der Konzeption einer neuen Schüler-Aufklärungsreihe „Fit durchs Netz“ ...

Reverse Recruiting im Kreis Heinsberg

17.01.2020 – Studierende der Betriebswirtschaftslehre (B.A.) haben in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg ein Reverse Recruiting Projekt durchgeführt. Die Fragestellung: Wie kann die ...

Mehr laden

Unsere Studiengänge

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben