Neues Promotionskolleg - eine Chance, auch für die Universitäten!

Am Montag, 14. Dezember 2020, ist mit der ersten Video-Trägerversammlung das Promotionskolleg für angewandte Forschung in Nordrhein-Westfalen (PK NRW) errichtet worden. Zukünftig sollen dort in enger Verbindung mit den Hochschulen hervorragende Masterabsolvent*innen von HAW und Universitäten ihr Promotionsvorhaben realisieren. RFH-Präsident Prof. Dr. Wortmann: „Die Hochschulen für angewandte Wissenschaften werden es sich nicht nehmen lassen, Vorreiter für ein ausgewiesen überprüfbares hohes und unbestechliches Promotionsniveau zu sein. Der Aufbau des Promotionskollegs in NRW wird hierfür ein Signal setzen.“

Pressemeldung der Landesrektor_innenkonferenz der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften e.V.

Promotionskolleg für angewandte Forschung errichtet

Am Montag, dem 14. Dezember 2020, ist mit der ersten Video-Trägerversammlung das Promotionskolleg für angewandte Forschung in Nordrhein-Westfalen (PK NRW) errichtet worden. Das PK NRW geht aus dem Graduierteninstitut NRW (GI NRW) hervor, das 2016 gegründet wurde, um kooperative Promotionen von Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) und Universitäten zu stärken. Rechtliche Grundlage ist das Hochschulgesetz NRW von 2019, das ein „Promotionskolleg für angewandte Forschung in Nordrhein-Westfalen“ vorsieht. Zukünftig sollen dort in enger Verbindung mit den Hochschulen hervorragende Masterabsolventinnen und Masterabsolventen von HAW und Universitäten ihr Promotionsvorhaben realisieren. Den Doktorgrad wird das PK NRW verleihen. Voraussetzung ist, dass das Wissenschaftsministerium des Landes dem Promotionskolleg NRW nach Begutachtung durch den Wissenschaftsrat das Promotionsrecht verleiht. (…) Mit dem Zustimmungserlass des Wissenschaftsministeriums und der Unterzeichnung der Verwaltungsvereinbarung zur Errichtung des PK NRW durch alle 21 Mitgliedshochschulen ist nun ein bedeutender Meilenstein für die wissenschaftliche Nachwuchsförderung der HAW erreicht.

Eine Chance – auch für Universitäten! Wie das Promotionsrecht für HAWs auch die Qualitätsdebatte an den Universitäten in Schwung bringt.

Ein Gast-Beitrag von Prof. Dr. Martin Wortmann, RFH-Präsident und Vorstandsmitglied der Landesrektorenkonferenz NRW ist im Blog des Bildungsjournalisten Jan-Martin Wiarda

Das Promotionsrecht für Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) wird heiß diskutiert – in Nordrhein-Westfalen so richtig, seit die HAWs es über ein gemeinsames Promotionskolleg erhalten sollten. Am Montag wurde der Vertrag zum "Promotionskolleg für angewandte Forschung in NRW" unterzeichnet, damit ist es offiziell errichtet.

Besonders von den deutschen Universitäten kam und kommt Widerspruch. Doch vernachlässigen die Kritiker das wissenschaftliche und innovative Potenzial dieses Projektes und lassen zugleich die eigenen Qualitätsprobleme gerne außer Acht. So fehlt es an Universitäten vielfach an revisionsfesten Kontrollmechanismen zur Sicherstellung der wissenschaftlichen Standards. Die jüngsten Äußerungen verschiedener Vertreter universitärer Einrichtungen sollen daher nicht unwidersprochen bleiben… Zum Artikel

Weitere Meldungen 2021

Studienstart für Spätentschlossene

05.02.2021 – An vielen Hochschulen sind die Bewerbungsfristen für das Sommersemester 2021 abgelaufen. Auch an der RFH Köln laufen die Auswahl- und Bewerbungsverfahren auf Hochtouren. Um jedoch auch Spätentschlossenen noch die ...

Werkstattgespräch: Staat, Gesellschaft und Technik in Zeiten der Corona-Pandemie

02.02.2021 – In einem Werkstattgespräch nimmt der Soziologe und Leiter des Europa-Instituts für Erfahrung und Management – METIS, Prof. Dr. Werner Bruns, Stellung zu den Auswirkungen der Pandemie auf Staat, Technik und ...

Stifterverband: METIS-Projekt „Mut und Zivilcourage in der Demokratie“ gewinnt Hochschulperle des Jahres 2020

22.01.2021 – Die Auszeichnung Hochschulperle des Jahres 2020 geht am 21. Januar 2021 an ein Transferprojekt der Rheinischen Fachhochschule Köln zum Thema Zivilcourage, das auf Erfahrungswissen aus der Zeit des Nationalsozialismus ...

Die Stimmung kippt - Konflikte während der Corona-Krise – Umfrage Teil 3

20.01.2021 – Das RIK, Institut für Konfliktforschung und präventive Beratung an der Rheinischen Fachhochschule Köln, nahm den anhaltenden Lockdown zum Anlass, die Umfrage an Führungskräfte „Konflikte während der ...

„Wir wollen diesen Preis“ - Wählen Sie METIS-Projekt für Hochschulperle

20.01.2021 – Der Stifterverband der deutschen Wissenschaft e.V. hat das METIS-Projekt "Mut und Zivilcourage in der Demokratie?" im März 2020 mit der Hochschulperle ausgezeichnet. Aus den 12 Monatsgewinnern des vergangenen Jahres ...

UNGLAUBLICH WICHTIG IN NRW - 50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW)

15.01.2021 – Vor 50 Jahren wurde mit den ersten Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen eine gänzlich neue Hochschulgattung etabliert. Seither sind die HAWs aus der Hochschullandschaft nicht mehr wegzudenken. Unter dem Motto ...

11.2. Webinar: Agiles Arbeiten: Deutschland braucht keine Führungskräfte!

14.01.2021 – Das „Europa-Institut für Erfahrung und Management-METIS“ lädt gemeinsam mit dem „Verband die Fach-und Führungskräfte (DFK)“ wieder Manager*innen und Studierende der RFH ein zum Online-Format "Management ...

12. Januar: RFH meets Covestro

08.01.2021 – Dr. Hanno Brümmer, Senior Vice President von Covestro Deutschland AG, wird am 12. Januar einen Gastvortrag zum Thema „Innovation in industrieller Technologie – ein langfristiges Unterfangen“ halten. Der von Prof. ...

Institut für Entrepreneurship und Unternehmensmanagement (IfEU) als Innovationsort des Jahres 2020 ausgezeichnet

18.12.2020 – Das Unternehmerportal „Die Deutsche Wirtschaft“ (DDW) hat das Institut für Entrepreneurship und Unternehmensmanagement (IfEU) im Dezember 2020 als „Innovationsort des Jahres 2020“ ausgezeichnet. Das ...

Neues Promotionskolleg - eine Chance, auch für die Universitäten!

17.12.2020 – Am Montag, 14. Dezember 2020, ist mit der ersten Video-Trägerversammlung das Promotionskolleg für angewandte Forschung in Nordrhein-Westfalen (PK NRW) errichtet worden. Zukünftig sollen dort in enger Verbindung mit ...

Das 13. Forum Mediendesign: professionell, digital, aufregend und inspirierend!

16.12.2020 – Was als Bühnenshow geplant war, haben RFH-Mediendesign-Studierende innerhalb kurzer Zeit professionell in eine digitale Talkshow verwandelt. Für das Thema „Generation Information Overload“ waren sieben Größen ...

Mehr laden

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben