STARTUP: Kölner Studierende entwickeln innovative Mobilitätskonzepte

Drei Monate lang haben insgesamt acht Teams aus Kölner Hochschulen (RFH, TH Köln, Universität zu Köln und CBS) an Fragestellungen zum Thema „Future Mobility“ gearbeitet. Die „Challenge“ wurde initiiert und organisiert vom „project cologne“-Team der Rheinischen Fachhochschule Köln im Rahmen des Kölner Hochschulverbundprojektes „fit for invest by hgnc“. Gemeinsam mit dem weltweit agierenden Unternehmen für Mikromobilität SPIN haben Studierende, begleitet von Mentoren, Coachings und Workshops, innovative Ideen entwickelt und vor einer Jury gepitcht. Die nächste Challenge mit einem anderen Themenschwerpunkt ist für April, Mai geplant. Jährlich sollen jeweils zwei Challenges folgen

Die Rheinische Fachhochschule Köln hat im Hochschulverbundprojekt die Aufgabe, Studierende praxisnah für Startup-Projekte zu mobilisieren. Unter dem Titel „project cologne“ hat das RFH-Team jetzt die erste Challenge zum Thema „Mobilitätskonzepte“ entwickelt, die von 33 Studierenden aus unterschiedlichen Kölner Hochschulen sehr gut angenommen und nach drei Monaten erfolgreich abgeschlossen wurde. Zu gewinnen gab es kostenlose Spin- sowie Coworking-Mitgliedschaften, Helme und Hoodies. Jeder Teilnehmer hat ein Teilnehmerzertifikat erhalten.

Unter dem Titel „Future Mobility“ standen für Studierende vier Themen zur Wahl:
Internal Operations beschäftige sich mit der Frage, welche operativen Veränderungen im stark umkämpften E-Scooter-Markt denkbar wären, um langfristig profitabel am Markt bestehen zu können. Für dieses Thema entschieden sich drei Hochschul-Teams.
Mit dem Thema Safety Futures und der Frage wie der sichere, nachhaltige und zuverlässige E-Scooter im Jahr 2021 aussieht, beschäftigte sich ein Team.

Angenommen es gäbe in der Zukunft keine privaten Verkehrsmittel mehr und wie müsste sich SPIN positionieren, um erfolgreich zu sein, war die Fragestellung für zwei Teams der Mobility Future 2.0.

Future Vehicles: Zwei Teams beschäftigten sich mit der Fragestellung nach alternativen Verkehrsmitteln, um eine ganzheitliche, nachhaltige und erfolgreiche Mikro Mobilitätslösung in Deutschland zu schaffen.

Während dieser drei Monate gab es ein Design Thinking Workshop und einen Founder Talk. Um die Teams bestmöglich auf den finalen Pitch vorzubereiten, haben zwei Pitch Workshops mit Coach Ruth Cremer (Höhle der Löwen) stattgefunden.

Begleitet wurde die Challenge von Mentoren des Unternehmens und durch das Team von project cologne. Prof. Kai Buehler hat von Seiten der RFH die Jury mit seiner langjährigen Startup-Erfahrung vertreten, Felix Petersen als Unternehmensexperte „Head of Europe“ SPIN sowie Ruth Cremer.

„Dank dieser guten Vorbereitung haben alle acht Teams sehr gut gepitcht und konnten die Jury von sich und ihren Ideen überzeugen“, freut sich Alina Ley, die das Projekt mit ihrer Kollegin Lisa Köhler und Kai Buehler an der RFH entwickelt und organisiert hat.

Der erste Platz ging an das Zweierteam der RFH und Uni Köln. Die beiden Studenten begeisterten mit ihrer Idee zum „Sightscooting“, eine Mischung aus Sightseeing und einem Scooter inklusive einer stabilen Handyhalterung aus dem 3D Druck.

Das Team möchte seine Idee auch weiterhin verfolgen und könnte sich vorstellen, ein eigenes Startup zu gründen. Erste Gespräche für eine Kooperation mit SPIN sind geplant.

Der zweite Platz zum Thema Future Vehicles ging an die RFH. Das Team überzeugte mit der Idee eines Sharing-Models für E-Lastenfahrräder.

Den dritten Platz belegten zwei Teams. Ein Team der RFH (Future Vehicles) entwickelte die Idee eines Cargobike-light, das eine hohe Transportfähigkeit mit der Usability eines normalen Fahrrads kombiniert. Die Jury war so von den Teams überzeugt, dass noch ein zusätzlicher vierter Sieger gekürt wurde: Ein Student der TH Köln überzeugte für das Thema Safety Features mit seiner Idee, die Sichtbarkeit von E-Scootern mittels reflektierender Oberflächen zu verbessern.

„Es geht darum, junge Menschen die Ideen von startups mit konkreten Themen in einer geschützten Atmosphäre näher zu bringen. Das ist sowohl für die Studierenden eine bereichernde Erfahrung, als auch für die beteiligten Unternehmen ein Gewinn. Als Hochschule für angewandte Wissenschaft haben wir den Praxisbezug, d.h. den Transfer von Wissen in Wirtschaft und Gesellschaft klar im Fokus, so Prof. Kai Buehler. Project cologne bietet eine gute Alternative zur Projektarbeit oder zum Praktikum.“

Derzeit ist das RFH-Team im Aufbau der „project cologne Open Innovation Plattform“ und wird im April/Mai die nächste Challenge starten. Nähere Infos werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.

Kontakt:
Rheinische Fachhochschule Köln
Alina Ley und Lisa Köhler, Alina.Ley@rfh-koeln.de; Lisa.koehler@rfh-koeln.de

Mit dem Verbundprojekt »Fit for Invest« by hgnc bündeln die vier größten Kölner Hochschulen (TH Köln, Universität zu Köln, Deutsche Sporthochschule Köln, Rheinische Fachhochschule Köln) ihre Stärken und machen Start-ups "Investment-ready". Das Projekt bringt Know-how, Innovation und Kapital zusammen und stärkt die Start-up-Landschaft in der Region Köln. »Fit for Invest« by hgnc wird unter Federführung der TH Köln vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Förderprogramms EXIST-Potentiale über vier Jahre mit rund vier Millionen Euro unterstützt. www.fitforinvest.de

Weitere Meldungen 2021

Startup meets Students

23.03.2021 – Das Thema Startup ist auch dieses Jahr ein relevantes Thema für Studierende aller Fachbereiche. Die RFH bietet daher ab dem Sommersemester 2021 eine weitere Veranstaltungsreihe an.

Drei RFH-Absolventen gewinnen Wissenschaftspreis für Startup

19.03.2021 – Unsere Bachelor-Absolventen im Studiengang Retail-Management (Omnichannel) gründeten ihr Startup baoo.app aus der Rheinischen Fachhochschule heraus und gewannen am 17. März 2021 den Wissenschaftspreis 2021 der EHI ...

STARTUP: Kölner Studierende entwickeln innovative Mobilitätskonzepte

16.03.2021 – Drei Monate lang haben insgesamt acht Teams aus Kölner Hochschulen (RFH, TH Köln, Universität zu Köln und CBS) an Fragestellungen zum Thema „Future Mobility“ gearbeitet. Die „Challenge“ wurde initiiert und ...

17. März - voten Sie mit: RFH-Absolventen für den Wissenschaftspreis nominiert

15.03.2021 – BAOO ist im Finale des Wissenschaftspreises 2021. BAOO - das sind drei RFH-Absolventen (Retail Management), die eine innovative go-to-Store App entwickelt haben. https://baoo.app/ Am Mittwoch, 17. März wählt das ...

Schnupperstudium an der Rheinischen Fachhochschule Köln

15.03.2021 – Unter dem Motto „Deine Heimat. Deine Hochschule“ bietet die Rheinische Fachhochschule Köln, kurz RFH, vom 6. bis 17. April ein unverbindliches digitales Schnupperstudium zu verschiedenen Themen an. Gesundheit, ...

Umgang mit Konflikten: Umfrage an junge Berufstätige

11.03.2021 – Die Herausforderungen und die Komplexität der Aufgaben, mit denen sich Führungskräfte in einer sich ständig veränderten Arbeitswelt konfrontiert sehen, steigen ständig. Um mehr über den Umgang mit Konflikten im ...

Die Krise als Kreavititätsbooster - Ein Rückblick der Rheinischen Fachhochschule Köln

05.03.2021 – Die Rheinische Fachhochschule Köln, kurz RFH, hat bereits vor dem ersten Lockdown 2020 neben der Präsenzlehre ein zeit- und räumlich unabhängiges Lernen durch digitale Lern- und Medienformate ermöglicht - vor allem ...

Umfrage für Startups: Mitmachen für mehr Erfolg

23.02.2021 – Kann man Start-up-Erfolg voraussagen? Bereits 2019 konnte die RFH Köln zeigen, dass das 4T-Modell (Team, Traction, Tech&Product, Timing) und der 4T-Startup Score geeignet sind, um erfolgreiche Startups zu ...

Neuer ausbildungsintegrierender Studiengang Physiotherapie B.Sc.

09.02.2021 – Die RFH bietet gemeinsam mit der medicoreha Dr. Welsink Akademie den ausbildungsintegrierenden Bachelor-Studiengang Physiotherapie an. Die Teilnehmer erwerben zwei Abschlüsse in einem. Bereits mit der bestandenen ...

Studienstart für Spätentschlossene

05.02.2021 – An vielen Hochschulen sind die Bewerbungsfristen für das Sommersemester 2021 abgelaufen. Auch an der RFH Köln laufen die Auswahl- und Bewerbungsverfahren auf Hochtouren. Um jedoch auch Spätentschlossenen noch die ...

Werkstattgespräch: Staat, Gesellschaft und Technik in Zeiten der Corona-Pandemie

02.02.2021 – In einem Werkstattgespräch nimmt der Soziologe und Leiter des Europa-Instituts für Erfahrung und Management – METIS, Prof. Dr. Werner Bruns, Stellung zu den Auswirkungen der Pandemie auf Staat, Technik und ...

Stifterverband: METIS-Projekt „Mut und Zivilcourage in der Demokratie“ gewinnt Hochschulperle des Jahres 2020

22.01.2021 – Die Auszeichnung Hochschulperle des Jahres 2020 geht am 21. Januar 2021 an ein Transferprojekt der Rheinischen Fachhochschule Köln zum Thema Zivilcourage, das auf Erfahrungswissen aus der Zeit des Nationalsozialismus ...

Die Stimmung kippt - Konflikte während der Corona-Krise – Umfrage Teil 3

20.01.2021 – Das RIK, Institut für Konfliktforschung und präventive Beratung an der Rheinischen Fachhochschule Köln, nahm den anhaltenden Lockdown zum Anlass, die Umfrage an Führungskräfte „Konflikte während der ...

„Wir wollen diesen Preis“ - Wählen Sie METIS-Projekt für Hochschulperle

20.01.2021 – Der Stifterverband der deutschen Wissenschaft e.V. hat das METIS-Projekt "Mut und Zivilcourage in der Demokratie?" im März 2020 mit der Hochschulperle ausgezeichnet. Aus den 12 Monatsgewinnern des vergangenen Jahres ...

UNGLAUBLICH WICHTIG IN NRW - 50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW)

15.01.2021 – Vor 50 Jahren wurde mit den ersten Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen eine gänzlich neue Hochschulgattung etabliert. Seither sind die HAWs aus der Hochschullandschaft nicht mehr wegzudenken. Unter dem Motto ...

11.2. Webinar: Agiles Arbeiten: Deutschland braucht keine Führungskräfte!

14.01.2021 – Das „Europa-Institut für Erfahrung und Management-METIS“ lädt gemeinsam mit dem „Verband die Fach-und Führungskräfte (DFK)“ wieder Manager*innen und Studierende der RFH ein zum Online-Format "Management ...

12. Januar: RFH meets Covestro

08.01.2021 – Dr. Hanno Brümmer, Senior Vice President von Covestro Deutschland AG, wird am 12. Januar einen Gastvortrag zum Thema „Innovation in industrieller Technologie – ein langfristiges Unterfangen“ halten. Der von Prof. ...

Institut für Entrepreneurship und Unternehmensmanagement (IfEU) als Innovationsort des Jahres 2020 ausgezeichnet

18.12.2020 – Das Unternehmerportal „Die Deutsche Wirtschaft“ (DDW) hat das Institut für Entrepreneurship und Unternehmensmanagement (IfEU) im Dezember 2020 als „Innovationsort des Jahres 2020“ ausgezeichnet. Das ...

Neues Promotionskolleg - eine Chance, auch für die Universitäten!

17.12.2020 – Am Montag, 14. Dezember 2020, ist mit der ersten Video-Trägerversammlung das Promotionskolleg für angewandte Forschung in Nordrhein-Westfalen (PK NRW) errichtet worden. Zukünftig sollen dort in enger Verbindung mit ...

Das 13. Forum Mediendesign: professionell, digital, aufregend und inspirierend!

16.12.2020 – Was als Bühnenshow geplant war, haben RFH-Mediendesign-Studierende innerhalb kurzer Zeit professionell in eine digitale Talkshow verwandelt. Für das Thema „Generation Information Overload“ waren sieben Größen ...

Brückenkurse und Informationen für das Sommersemester 2021

23.02.2021 – Zur Auffrischung von Vorkenntnissen bietet die RFH Brückenkurse an, die vor dem Start der Vorlesungszeit durchgeführt werden. Aufgrund der weiterhin bestehenden Einschränkungen durch die Corona-Situation finden ...

Mehr laden

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben