Zwei Professuren für Wirtschaftsinformatik

Im Fachbereich Wirtschaft und Recht der Rheinischen Fachhochschule Köln sind zum Wintersemester 2019/20 zwei Professuren (m/w) in Vollzeit (18 SWS) zu besetzen:

Wirtschaftsinformatik
(Bes.-Gr. W2)
Die Professur ist im Fachbereich Wirtschaft und Recht in den Vollzeit- und den berufsbegleitenden Studiengängen und an den Außenstellen, angesiedelt.

Ihre Aufgaben:
Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll Wirtschaftsinformatik in der Lehre der Wirtschaftsinformatik-Studiengänge auf Bachelor- und Masterebene und in der Forschung praxisnah vertreten. Die Übernahme auch von Grundlagenveranstaltungen im Themenspektrum der Wirtschaftsinformatik wird erwartet.

Mit Ihrem Lehr- und Forschungsengagement stärken Sie das Profil des Fachbereichs und werben aktiv Drittmittel ein. Die Hochschule unterstützt die Mitgliedschaft und aktive Teilnahme am Graduierteninstitut NRW und eröffnet damit die Möglichkeit der kooperativen Betreuung von Promotionen. Die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung in der Selbstverwaltung der Hochschule wird vorausgesetzt.

Ihr Profil:
Gesucht werden Persönlichkeiten mit Ausbildung und Erfahrungen insbesondere in den Gebieten Informationssicherheit und Business Analytics. Diese Themen werden in den Studiengängen ohne Branchenfokus vermittelt, breite Erfahrungen und Interesse an Branchen wie Dienstleistungs-, Handel- oder Industrie oder insbesondere auch der öffentlichen Verwaltung sind daher hilfreich.

Wünschenswert sind weiterhin vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen auf einem oder mehreren der folgenden Gebiete:
• IT-Infrastrukturen,
• Web-Technologien,
• Industrie 4.0 / Digitalisierung,
• Künstliche Intelligenz / Machine Learning.

Sie haben ein Hochschulstudium mit überdurchschnittlichen Leistungen abgeschlossen und auch in ihrer beruflichen Tätigkeit langjährige Praxiserfahrungen sammeln können.

Qualifizierte, promovierte Praktikerinnen und Praktiker sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Idealerweise haben Sie bereits Lehrerfahrungen gesammelt und sind am Einsatz von Methoden der modernen Hochschuldidaktik interessiert. Sie orientieren eigenes Denken und Handeln an den langfristigen Zielen der Hochschule und besitzen die Fähigkeit, Lösungen im Team zuverlässig zu erarbeiten. Sie erfüllen im Weiteren die Einstellungsvoraussetzungen des § 36 HG NRW. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Unser Angebot:
Wir bieten eine angenehme Atmosphäre und engagierte kollegiale Zusammenarbeit in einer Hochschule im Veränderungsprozess, gute Arbeitsbedingungen durch eine hochwertige technische Ausstattung für Forschung und Lehre und einen attraktiven Standort im Herzen von Köln. Lehrveranstaltungen zeichnen sich durch ihren seminaristischen Charakter und kleine Gruppengrößen (max. 50 Studierende in einer Vorlesung) aus.

Weitere Informationen unserer Hochschule finden Sie auf unserer Homepage unter: www.rfh-koeln.de.

Bitte wenden Sie sich für fachliche Rückfragen an den Studiengangsleiter: Herrn Prof. Dr. Thomas Barth, E-Mail: Thomas.Barth@rfh-koeln.de.

Sie erfüllen die weiteren Einstellungsvoraussetzungen des § 36 HG NRW. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit Angabe der von Ihnen vertretenen Schwer-punkte sowie frühestmöglichem Eintrittszeitpunkt ausschließlich in elektronischer Form(eine pdf-Datei) bis zum 05.2.2019 an Herrn Prof. Dr. Müller-Wiegand, Vizepräsident Wirtschaft & Recht E-Mail: vizepraesident@rfh-koeln.de

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung.

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken