Ab in die Produktion – Herausforderung in der Lehrfabrik

Paul Lemke studiert Wirtschaftsingenieurwesen an der RFH Köln und wird sein dreijähriges Studium mit einer Bachelor-Thesis über ein Manufacturing Execution System (MES) für die Lehrfabrik im Schülerlabor abschließen.

Diese Thesis befasst sich mit der Suche nach einem passenden MES für die Automatisierungsanlage im Schülerlabor. Hierbei hat Paul Lemke zunächst eine Ist-Analyse der Anlage aufgestellt, um die jeweiligen Anforderungen an eine individuelle MES zu erfassen. In Form eines Lastenheftes an einen möglichen Systemanbieter werden die betrachteten Anforderungen zusammengefasst. Anschließend werden Übereinstimmungen herausgefiltert und eine Empfehlung für ein MES abgegeben.

Dipl.-Ing. Martin Doost erklärt einer Studentin die Inhalte der Bachelorarbeit

Die erfolgreiche Umsetzung der Thesis dient dem Schülerlabor als Einstieg für weitere Versuche und Projekte aus dem Bereich der Produktionstechnik. Gerade die Lehrfabrik im Schülerlabor kann mit ihrer industrienahen Ausstattung und ihrem verfahrenstechnischen Aufbau die Gegebenheiten in der „realen Welt“ der Fertigungswirtschaft getreu abbilden – sicherlich eine spannende Herausforderung für alle angehenden Wirtschaftsingenieure, die interessante, praktische Projekte suchen.

Dabei werden sie wie auch Paul Lemke von Laborleiter Dipl.-Ing. Martin Doost begleitet, der die Studenten tatkräftig unterstützt und wertvolle Tipps über die Prozesse und die Technik geben kann.

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben