Institut METIS

Das Europa-Institut für Erfahrung und Management – METIS ist eine gemeinsame Forschungsinitiative der FHWien der WKW und der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH). Das internationale Institut führt Forschungsvorhaben im Bereich „Erfahrungswissen“ durch und sorgt für einen Transfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Metis ist in der griechischen Mythologie Zeus‘ erste Geliebte und „Mutter“ Athenes. In der klassischen griechischen Philosophie steht sie für eine von vier Formen des Wissens: den praktischen Scharfsinn oder guten Rat.

Kernaufgabe ist die Beratung von Unternehmen, Verbänden und politischen Gremien sowie von Nichtregierungsorganisationen zum professionellen Umgang mit Erfahrungswissen — insbesondere vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Gesellschaft und der Herausforderungen globaler Märkte.

Was verstehen wir überhaupt unter Erfahrung und Erfahrungswissen?

Wir glauben, Erfahrungen zu machen, aber die Erfahrungen machen uns - Eugène Ionesco

Angestrebt wird die Zusammenarbeit in gemeinsamen Projekten und Forschungsarbeiten mit Hochschulen, Unternehmen, Stiftungen, Verbänden und weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft. Ein wichtiges Anliegen von METIS ist es, den Transfer von Hochschulwissen in die Praxis zu forcieren und im Gegenzug engagiert die Bedürfnisse und Bedingungen aus der Praxis in die Hochschule zu holen.

Wie geht gutes Wissensmanagement? Interview mit Dr. Maik H Wagner

Wie läuft die Weitergabe von Wissen in Unternehmen ab, wie kann man gutes Wissensmanagement erkennen und entwickeln? Und wie hält man das Wissen im Unternehmen, wenn erfahrene Fach- und Führungskräfte gehen? Dabei geht es nicht nur um fachliches Wissen sondern auch um Erfahrungswissen. Und was hat das ganze mit Führungs- und Unternehmenskultur zu tun?

Diese Fragen beantwortet uns in dieser Podcast-Folge Dr. Maik H. Wagner. Er ist Inhaber von MW Wissenskommunikation und geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Wissensökonomie. Er ist ISO/DIN-Experte für die Themen knowledge/competence/learning, seit über 15 Jahren Berater, Dozent (Universität Hannover, RFH Köln) und Autor zum Thema Wissensmanagement.

Warum ist das wichtig? Die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen hängt zunehmend von der Innovationskraft, aber auch vom durch Corona nochmals forcierten Digitalisierungsgrad ab. Das Wissen des Unternehmens ist dabei ein wichtiger Faktor. Neben der Steuerung der mehrwert-genierenden Wissensflüsse müssen Unternehmen Risiken wie den Wissensverlust durch Fluktuation adressieren. Ein modernes, ganzheitliches und gleichzeitig performance-orientiertes Wissensmanagement hilft Unternehmen, die Chancen und Risiken des Assets Wissens in den Griff zu bekommen.

Das Interview führten Phillip Schollmeier vom Regionalvorstand des DFK in Köln, Prof. Werner Bruns von der METIS, Institut der RFH Köln, sowie Michael Krekels, Vorstandsvorsitzender des DFK im Rahmen der Online Veranstaltung „Management Brainfood - Power is Nothing without Experience & Knowledge“.

Prof. Dr. Werner Bruns

Prof. Dr. Werner Bruns

Schaevenstraße 1a-b, 50676 Köln
Tel.: +49 0221 20302-2644
E-Mail:

Tätigkeitsschwerpunkt Forschung

 

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben