Hintergrund

Untersuchungen belegen, dass vermeidbare Überarbeitungen und Nachbesserungen infolge von Fehlern bis zu 50 Prozent des Aufwands von Softwareentwicklungsprojekten beanspruchen.

Dabei entstehen Fehler - wie z. B. der bei Internet-Anwendungen verbreitete Error 404 - nicht zufällig, sondern werden durch Mängel im Entwicklungsprozess hervorgerufen.

In den meisten Entwicklungsprojekten werden Fehler zwar erfasst und ihr Bearbeitungsstatus wird verfolgt. Die Dokumentation und Verfolgung von Fehlerinformationen erfolgt jedoch primär im Hinblick auf die Fehlerbeseitigung sowie die Steuerung des Testprozesses. Der Informationsgehalt von Fehlern für die Verbesserung des Entwicklungsprozesses wird hingegen kaum ausgeschöpft.

So bleibt die Chance ungenutzt, systematisch aus Fehlern lernen zu können.

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben