Programm

Auf der Konferenz werden Sie spannende Vorträge aus Forschung und Praxis erwarten. Darüber hinaus werden spannende Persönlichkeiten Ihnen in Keynotes über aktuelle Themen und Entwicklungen berichten.

Das Programm der Tagung wird im Laufe des Vormittags des 05.05.2022 starten und zum Nachmittag des 07.05.2022 ausklingen. Das detaillierte Programm kann hier heruntergeladen werden. Für detaillierte Informationen zu den einzelnen Tagungsprogramm-Punkten registrieren Sie sich bitte im Konferenztool. Dann haben Sie Zugriff auf das komplette Tagungsprogramm.

Keynote-Speaker/in

Prof. Dr. Ralf Lanwehr

Prof. Dr. Ralf Lanwehr

Donnerstag, den 05.05.2022

Ralf Lanwehr ist seit über 20 Jahren als Berater, Trainer & Coach tätig, seit 13 Jahren Hochschullehrer und Gründungsdirektor der Abteilung Unternehmen & Märkte des Promotionskollegs NRW. Zu seinen Schwerpunkten Führung & Transformation kooperiert er mit diversen DAX-Firmen auf Vorstandsebene. Außerdem hüpft er mit großer Begeisterung im Fußball herum. Er arbeitet mit Geschäftsführungen aus Profivereinen, verantwortet für den DFB den Bereich Leadership in den Spitzenfortbildungen und coacht Cheftrainer aus der Bundesliga. Seine eigene Karriere als Profi scheiterte - trotz seiner Zeit in der dritten mosambikanischen Liga - ebenso kläglich wie verdient. In einem anderen Leben studierte Ralf Psychologie und Mathematik an der Universität Münster und promovierte in Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Berlin.

Prof. Dr. Verena Nitsch

Prof. Dr. Verena Nitsch

06.05.2022

Verena Nitsch ist Professorin an der RWTH Aachen University und leitet das Institut für Arbeitswissenschaft und die Abteilung Produkt- und Prozessergonomie am Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE. In ihrem Studium der Arbeits- und Organisationspsychologie in Australien und Großbritannien lernte sie vieles über die Möglichkeiten und Grenzen von Menschen; im Rahmen ihrer Promotion zum Dr.-Ing. an der Universität der Bundeswehr München befasste sie sich mit der Gestaltung gebrauchstauglicher Mensch-Maschine Schnittstellen von Teleoperationssystemen. Heute beschäftigt sie sich in Lehre und Forschung mit einer Vielzahl von Themen, u.a. mit der menschengerechten Arbeitsgestaltung in teilautomatisierten Arbeitssystemen und der menschzentrierten Digitalisierung.