Startseite »  Studium »  Start-ups@RFH
 
 

Start-ups@RFH

Die RFH hat viele erfahrene Dozenten aus dem Bereich „Entrepreneurship“ und „Unternehmensgründung“. Sie haben selbst gegründet, investiert, Hunderte von Gründerinnen und Gründern beraten, Erfahrungen aus den USA und Asien mitgebracht und sich nicht nur Wissen und Erfahrung, sondern auch ein umfassendes Netzwerk erarbeitet. Davon und von ihrem breiten Know-how profitieren auch unsere Studierenden.

startup-2-500px.jpg

Die RFH ist seit zwanzig Jahren Mitglied im hochschulgründernetz cologne (hgnc) und unterstützt aktiv mit zahlreichen Veranstaltungen und Beratungen Ausgründungen. Über den hgnc kann die RFH EXIST-Gründerstipendien für Studierende und Absolvent*innen beantragen.

Wir stellen Ihnen zehn RFH-Dozenten und Fördermöglichkeiten vor.

Icon start-ups.pdf (1.5 MB)
start-ups.pdf

 

hochschulgründernetz cologne – hgnc

Neben der Qualifizierung durch gründungsspezifische Seminare und Workshops steht das hgnc Gründungsinteressierten für alle Fragen rund um das Thema Selbstständigkeit zur Verfügung. In Einzelberatungen werden Geschäftsideen entwickelt, gecoacht, bei der Erstellung des Businessplans unterstützt oder mögliche Finanzierungsoptionen für die Umsetzung des Geschäftsmodells erörtert. Dabei greift das hgnc auf ein fundiertes Netzwerk außerhalb des hgnc e. V. zurück. Nahezu alle wichtigen Partner der Wirtschaft, die einem/einer jungen Existenzgründer*in den Start erleichtern können, kooperieren mit dem Netzwerk. www.hgnc.de

Bei Interesse: kai.thierhoff@rfh-koeln.de oder an die Abteilung Koordination Forschung und Entwicklung: marie-luise.david@rfh-koeln.de

 

EXIST-Gründerstipendium

Über den hgnc kann die RFH für Studierende/Absolvent*innen ein EXIST-Gründerstipendium beantragen.
Eckpunkte EXIST-Gründerstipendium (Förderprogramm des BUNDES):

- bis zu drei Gründer, maximal fünf Jahre nach dem Abschluss des Studiums
- einer der Gründer kann auch schon länger aus dem Studium sein oder auch gar nicht studiert haben.
- Fördermittel: 2.500 Euro pro Monat und Gründer für 12 Monate
- zusätzlich 30.000 Sachmittel und 5.000 Euro für Coaching
- Mentor oder eine Mentorin (Dozent*in), der oder die das Projekt fachlich unterstützt.

Voraussetzung: es muss ein innovatives Start-up sein, möglichst mit Bezug zum Studium oder zur Abschlussarbeit!

Bei Interesse: kai.thierhoff@rfh-koeln.de oder an die Abteilung Koordination Forschung und Entwicklung: marie-luise.david@rfh-koeln.de

 

START-UP-Hochschul-Ausgründungen NRW

Eckpunkte Hochschulausgründung:
- bis zu drei Gründer, maximal zwei Jahre nach dem Abschluss des Studiums
- Fördermittel: maximal 260.000 Euro für Gehälter und Sachausgaben
- Gründungscoach unbedingt erforderlich – schon bei Antrag
- Antragsteller ist die Hochschule! Gründer sind für die Zeit des Programms Angestellte der Hochschule.
- Mentor oder eine Mentorin (Dozent*in), der oder die das Projekt fachlich unterstützt.

Voraussetzung: Es muss ein innovatives Start-up sein, möglichst mit Bezug zum Studium oder zur Abschlussarbeit!

Bei Interesse: kai.thierhoff@rfh-koeln.de oder an die Abteilung Koordination Forschung und Entwicklung: marie-luise.david@rfh-koeln.de

 

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken