Schwerpunkte & Curricula

Spezialisierung und Profilschärfe durch die Wahl eines Studienschwerpunkts

Vor Beginn des Studiums legen sich die Studierenden auf einen vor vier Studienschwerpunkten fest: Automatisierungstechnik, Produktionsmanagement, Produktentwicklung und Vertriebsmanagement.

 

Für alle Schwerpunkte identisch und verpflichtend sind die drei Basismodule „Human Ressource Management“, „Total Quality Management“ und „Multi-Project-Management“, in denen strategische Fähigkeiten und Soft Skills vermittelt werden. Diese allgemeinen Module werden in englischer Sprache unterrichtet.

In den vier Studienschwerpunkten Vertriebsmanagement, Produktionsmanagement, Produktentwicklung und Automatisierungstechnik erfolgt die Profilbildung in spezifischen fachlichen Bereichen der Ingenieurwissenschaften. In den Schwerpunktbereichen sind sieben Pflichtmodule und drei schwerpunktspezifische Wahlmodule zu absolvieren.

Es sind zwei umfangreiche wissenschaftliche Arbeiten anzufertigen. Die Forschungsprojektarbeit kann in Einzel- oder Gruppenarbeit durchgeführt werden und ist der Masterthesis vorgelagert. Die Masterthesis ist eine Einzelarbeit, für die ein komplettes Studiensemester zur Verfügung steht. Im Rahmen dieser Arbeiten werden hinreichend komplexe Problemstellung unter Einsatz und Weiterentwicklung anspruchsvoller wissenschaftlicher Arbeitsmethoden kreativ gelöst. Dies können Problemstellungen aus Unternehmen oder Aufgabenstellungen der Institute und Forschungseinrichtungen der RFH sein.

 

Da die Inhalte der Studienschwerpunkte konsekutiv auf Kompetenzen und Kenntnissen aus fachlich vorbereitenden Bachelorstudiengängen aufbauen, ist der Zugang zu den Schwerpunkten auf korrespondierende Bachelorstudiengänge beschränkt. Details hierzu können der Master-Zulassungsordnung (MZO) entnommen werden.

Unsere Studiengänge

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben