Klischee olé

ErsterTaginBerlin_825p.jpg

In der Lehrveranstaltung „Crossmediale Kampagnenentwicklung“ unter Leitung von Prof. Dr. René Spitz sollte im Sommersemester 2020 eine crossmediale Kampagne für die NGO „Frauen aufs Podium“ konzipiert und umgesetzt werden.
Die Organisation setzt sich für die Gleichstellung der Geschlechter in Deutschland ein und fördert sie. Ihr Ziel ist es, dass in allen Gesellschaftsbereichen eine Chancengleichheit entsteht und diese nachhaltig bestehen bleibt.
 
Ohne zu wissen unter welchen Umständen die Kampagne in den folgenden Monaten bewältigt werden müsste, sind noch drei Tage vor der ersten Probe-Onlinevorlesung (aufgrund der bevorstehenden Corona-Pandemie) am 10. März 2020 acht Mitglieder des Crossmedia-Teams für einen Tag nach Berlin gereist. Dort traf das Team auf die Auftraggeberinnen des Crossmedia-Projektes, Bettina Praetorius und Edda Dietrich. In einem einstündigen Gespräch wurden erste Fragen zur NGO Frauen aufs Podium gestellt, sowie wichtige Ziele und Vorgehensweisen für die Zusammenarbeit besprochen.
 
In den folgenden Monaten wurde die Crossmedia-Kampagne unter Corona-Bedingungen im Home-Office konzipiert und umgesetzt. Lediglich der Filmdreh wurde in der Gruppe vor Ort durchgeführt.
 
Der Fokus der Kampagne sollte auf einem Werbespot liegen. Anstatt wie von feministischen Werbespots gewohnt auf eine sehr emotionale Ansprache zu setzen, entschied sich das Team, das Thema in einem frischen Gewand zu präsentieren. Im Stil eines amerikanisch emotional überdrehten Brettspiel- Werbespots sollte das wichtige Thema der Gleichberechtigung den Menschen durch Humor leichter zugänglich gemacht werden.
 
Die Kampagne spielt mit Geschlechterklischees und fokussiert ein klassisches Familienbild beim Spielen eines Brettspiels. Das Spiel sollte den Zuschauer bzw. die Zuschauerin sexistisch und provokant in Kombination mit einem euphorisch-audiovisuellen Bild direkt ansprechen und zum Nachdenken anregen. Durch eine Auflösung am Ende des Spots soll sozialkritisch auf das Thema aufmerksam gemacht werden, um Zuschauern klar zu vermitteln, dass es sich hierbei um ein ernstes Thema handelt.
 
Die Auftraggeberinnen waren begeistert vom Ergebnis der Crossmedia-Kampagne, die noch im Jahr 2020 auf ihren Social-Media Accounts veröffentlicht wird.
 
Am Projekt „Klischee Olé“ beteiligte Studierende: Andrej Münzel, Anna Claßen, Daniel Dudek, David Nüsslein, Julian Altnorthoff, Lucia Klippel, Melisa Cayli, Nadine Wyhler, Sandra Schmelzer und Tom Konda.

Dozent: Prof. Dr. René Spitz

Studierende: Andrej Münzel, Anna Claßen, Daniel Dudek, David Nüsslein, Julian Altnorthoff, Lucia Klippel, Melisa Cayli, Nadine Wyhler, Sandra Schmelzer und Tom Konda

Semester: 4. Semester

Themen: Geschlechterklischees

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben