Carsten Jezewski (Dipl.-Soz.päd.) Medienpädagoge

Dozent für AV-Produktion & Realisation und Medientechnik

Beruflicher Werdegang
Carsten Jezewski, geb. 1963 in Düsseldorf und aufgewachsen in Düren, beginnt seinen beruflichen Weg mit dem Studium der Medienpädagogik an der Fachhochschule Köln, das er als Diplom-Sozialpädagoge abschließt. Vor und während des Studiums absolviert er verschiedene Praktika im Bereich Video- und Filmproduktion, realisiert erste Auftragsproduktionen und arbeitet als freier Kameraassistent, später dann als Kameramann. Parallel sammelt er Erfahrungen als Editor und arbeitet – neben den damals etablierten 3- und 4-Maschinenplätzen – schon früh an den ersten non-linearen Schnittsystemen wie dem „Avid Media Composer“.

1992 gewinnt er im Rahmen des NRW-Jugendvideofilmfestivals den 1. Preis für den Dokumentarfilm „Kopf oder Zahl“. Der Film setzt sich kritisch mit der Problematik der Umsiedlung von Dörfern – bedingt durch die Förderung der rheinischen Braunkohle –, den damit einhergehenden Konsequenzen für die betroffenen Menschen sowie den Auswirkungen auf Natur und Umwelt auseinander.

Von 1994 bis 1996 arbeitet er als festangestellter Realisator und Regisseur von Dokumentationen, Produkt- und Imagefilmen für die Kölner Event- und Filmproduktion facts and fiction GmbH. 1996 gründet er gemeinsam mit dem Regisseur und Filmemacher Tilman Posth seine eigene Filmproduktion „Take Part Filmproduktion“. In den darauffolgenden Jahren entstehen über 250 Filme für Agenturen und Kunden, wie Ford, Volvo, Siemens, ABB, RWE, Amprion, Bilfinger SE oder den VDI. Je nach Sujet ist er dabei als Produzent, Autor, Regisseur und Kameramann oder als Editor verantwortlich.

Seit 2003 lehrt er als Dozent an verschiedenen Hochschulen und Medienausbildungsstätten, unter anderem an der FHM Bielefeld, WAM Die Medienakademie, MHMK Macromedia Hochschule für Medien und bm – gesellschaft für bildung in medienberufen.
Seit 2007 ist er an der RFH Köln als Dozent tätig.

Lehre
An der RFH unterrichtet Carsten Jezewski die Fächer AV-Produktion und Realisation, Medientechnik, Kamera und Schnitt. In der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist er für die Video-Bewegtbildproduktion und -realisation sowie den RFH-YouTube-Channel verantwortlich. Außerdem berät und unterstützt er RFH-Studierende bei verschiedenen Filmprojekten.

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben