Medizinökonomie & Digitales Management (M.Sc.)

Key Facts

  • Studiengang: Medizinökonomie & Digitales Management
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienformen: Vollzeit
  • Studiengebühren: 535€ /Monat zzgl. AStA-Beitrag
  • Voraussetzungen: abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium (Note 3.0)
  • Studieninhalte: 18 CP Digitales Management, 30 CP Gesundheitsökonomie, 30 CP Medizinmanagement, 18 CP Gesundheitswissenschaften
  • Studienstart: Wintersemester oder Sommersemester
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Köln
  • Credit Points: 120
  • Sonstiges: Konsekutiver Masterstudiengang; Anwendungsorientierte Ausrichtung; Promotionsberechtigung bei erfolgreichem Abschluss, Zugangsvoraussetzungen für den höheren Dienst werden erfüllt

Die Rheinische Fachhochschule Köln bietet ab dem Sommersemester 2021 den neu ausgerichteten Master Medizinökonomie & Digitales Management, Master of Science, mit den folgenden Studienschwerpunkten an:

  • Digitale Management-Tools,
  • Health Care Management Strategien,
  • Methoden der empirischen Gesundheitsforschung,
  • Medizinrecht,
  • Medizinmanagement,
  • Market Access,
  • Nachhaltigkeit in der Patienten-Versorgung.

Die „digitale Gesundheit 2025“ ist das Ziel der Bundesregierung.
Die Vorauszungen für eine vollständige Digitalisierung der Patientenversorgung wird nun schrittweise umgesetzt. Von der elektronischen Patientenakte über die Videosprechstunde bis hin zu einer digitalen, ambulanten und stationären Patientenversorgung.

Ab dem Jahr 2021 werden einzelne digitale Bausteine wie

  • die elektronische Patientenakte
  • das e-Rezept
  • medizinische APP-Anwendungen

in die Patienten-Routineversorgung bereits übernommen.

Das Krankenhaus-Zukunftsgesetz beinhaltet ein Investitionsprogramm von mehr als 4 Mrd. Euro für Krankenhäuser, damit die digitalen Technologien dort in den kommenden Jahren vorgenommen werden können.

Für den notwendigen digitalen Wandel der Gesundheitsversorgung braucht es Digitalkompetenzen bei den Leistungserbringern.
Zukünftige Mitarbeiter*innen in Krankenhäusern, Pharmaunternehmen, Gesundheitseinrichtungen, Pflegediensten sowie Ärzt*innen müssen sich für diese neuen Herausforderungen der Anwendung digitaler Managementtools qualifizierten.

Zunehmend begrenzte finanzielle Ressourcen und eine gleichzeitig andauernde große Ausgabendynamik erfordern zusätzlich (digitale) Management-Kompetenzen von allen Akteuren der Gesundheitswirtschaft.

Ziel dieses Masterstudiums ist es, wissenschaftliche Methoden- und Expertenkompetenz unter Einbeziehung praxisorientierter Inhalte für eine Managementposition in einer sich digitalisierenden Gesundheitswirtschaft zu vermitteln.

Dieser Masterstudiengang bereitet Führungsnachwuchskräfte im Gesundheitswesen praxisorientiert und nachhaltig auf das komplexe Management einer modernen Gesundheitswirtschaft vor.

Das Master-Studium Medizinökonomie & Digitales Management an der Rheinischen Fachhochschule Köln ermöglicht Studierenden durch die Expertise und den persönlichen Kontakt zu Professor*innen und Dozent*innen aus der Praxis,

  • Wissen zu vertiefen und zu aktualisieren,
  • sich mit Akteuren aus dem Gesundheitswesen in einem breit gefächerten Netzwerk auszutauschen und
  • sich fachlich wie persönlich weiterzuentwickeln.

Berufliche Chancen

Heute ist bereits jede*r sechste Beschäftigte (etwa 7,6 Mio. Arbeitnehmer) in der Gesundheitswirtschaft tätig, weshalb diese Branche der bedeutendste Einzelmarkt in Deutschland ist und auch langfristig beste berufliche Chancen bietet.

Die Entwicklung der Gesundheitswirtschaft wird neben offenen Finanzierungsfragen auch maßgeblich von der Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte bestimmt, die in zunehmenden Umfang in unserer Gesundheitswirtschaft fehlen. Die Entwicklung dieses Fachkräftemangels im ambulanten und stationären Bereich wird in den Jahren 2020 bis 2030 noch deutlich zunehmen.

Berufe, die nach Ihrem Studium des Masters Medizinökonomie & Digitales Management gewählt werden können, finden Sie in der Regel in den nachstehenden Management-Bereichen:

  • in Krankenhäusern
  • bei privaten Krankenversicherungen und gesetzlichen Krankenkassen
  • Rehabilitationskliniken
  • Pflegeeinrichtungen
  • Öffentlichen Gesundheitsdienst wie z.B. Gesundheitsämtern
  • Ambulanten Patienten-Versorgungs-Einrichtungen
  • Behörden
  • Interessensverbänden
  • Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaften
  • Consulting-Unternehmen

Darüber hinaus kommen Positionen in Unternehmen der Pharmaindustrie, medizinischen Dienstleistern oder der Medizintechnik in Betracht.

Fächer & Module

BBDK-Traineeprogramm

Parallel zum Traineeprogramm können die Trainees des BBDK an der RFH den Studiengang „Medizinökonomie“ studieren und mit einem Medizinökonomie & Digitales Management (M.Sc.) abschließen. Mehr Informationen

Unsere Dozent*innen

Die Dozentinnen und Dozenten kennenlernen

Akkreditierung

Der Studiengang ist staatlich akkreditiert.

Bewerben und Zugangsvorrausetzungen

Ein staatl. anerkannter erster Hochschulabschluss (Diplom; Bachelor) der Medizinökonomie, im Bereich der Gesundheitswissenschaften oder ein vergleichbarer Studiengang.

Folgende Fachspezifische Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Mindestens 18 CP aus dem Fachgebiet Gesundheitswirtschaft
  • Mindestens 30 CP aus dem Fachgebiet der Wirtschaftswissenschaften
  • Mindestens 12 CP aus dem Bereich Medizin
  • Mindestens 12 CP aus dem Fachgebiet der Methodischen Gesundheitsökonomie

Nachqualifizierung:
Bei fehlenden fachspezifischen Kompetenzen ist es dem Studierenden möglich, die Kompetenzfeld-CP´s durch eine Belegung einzelner Module aus den Bachelorstudiengängen Medizinökonomie, Pharmaökonomie oder Intensivierte Fachpflege (einschließlich des Bestehens der Modulprüfung) innerhalb des ersten Studiensemesters zu kompensieren.

Studienberatung
Jonas Meschut, B.A.
Raum 002
Tel.: +49 (0) 221 203026346
Zur Seite der Studienberatung

E-Mail: jonas.meschut@rfh-koeln.de

Kontaktinformationen

Studiengangsleiter
Prof. Dr. med. Dipl.-Kfm. (FH) Rainer Riedel
Tel. 0221 20302-30
E-Mail: riedel@rfh-koeln.de


Zur Bewerbung nutzen Sie bitte dieses Formular.

Unsere Studiengänge

Jetzt bewerben