Compliance and Corporate Security

Infotermin

Freitag, 06. Dezember 2019

18:00 Uhr

Compliance and Corporate Security (LL.M.)

Seit nunmehr über 16 Jahren bildet die Rheinische Fachhochschule Köln Studierende im Wirtschaftsrecht aus. Damit gehört sie zu den Gründungshochschulen im Bereich des Wirtschaftsrechts. In dieser Zeit haben über 1.100 Studierende erfolgreich ihr Examen abgelegt, sodass jede(r) neunte bis zehnte Wirtschaftsjurist(-in) in Deutschland Absolventin bzw. Absolvent der Rheinischen Fachhochschule Köln ist.

Auf diesen Erfahrungen baut der neu konzipierte Masterstudiengang Compliance and Corporate Security, LL.M. auf.

Das Konzept des Masters beruht auf der Prämisse, dass zum einen Compliance nicht von Security zu trennen ist und zum anderen, dass juristische und betriebswissenschaftliche Kenntnisse verzahnt werden müssen, um eine compliance- und sicherheitsadäquate Unternehmensführung zu gewährleisten.

Die Verknüpfung von Compliance und Security ist als Masterangebot einzigartig, wobei die Ausrichtung als LL.M. zum Ausdruck bringt, dass Compliance und Sicherheit im Schwerpunkt rechtswissenschaftliche Themen sind. Gerade die Interdisziplinarität des beantragten Studiengangs bietet Gewähr dafür, dass die Absolventinnen und Absolventen team- und fachübergreifend Führungspositionen übernehmen können.

Ein richtig konzipiertes Risikomanagement und das Erfüllen von Compliance- und Securityanforderungen sind wesentliche Bestandteile effektiver Unternehmensführung. Dadurch werden Unternehmensressourcen sinnvoll allokiert, Prozesse beschleunigt, Gefahrenpotentiale minimiert, die Transparenz im Unternehmen gesteigert und die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen gefördert. Aktuelle Untersuchungen (Berufsfeldstudie Compliance-Manager 2013 des Berufsverbandes der Compliance-Manager) belegen, dass im Bereich der Compliance und wertebasierten Unternehmensorganisationen gerade auch von Seiten der Unternehmen enorme Entwicklungspotentiale und strukturelle Antworten auf die unternehmerischen Herausforderungen eines globalisierten Wettbewerbs gesehen und deshalb auch entsprechende Anforderungen an die Mitarbeiter formuliert werden.

Fragen sozialer Kompetenz und verantwortlicher, auf Nachhaltigkeit ausgerichteter Unternehmensführung sowie deren theoretische und praktische Grundlagen sollen daher als Grundtugenden zur erfolgreichen Unternehmensführung und -strukturierung gelehrt und deren praktische Umsetzung erarbeitet werden. Damit werden den Studierenden zusätzliche Chancen im beruflichen Wettbewerb geboten.

Darüber hinaus haben die Studierenden durch eine Kooperation mit der European Security Academy (NL) die Möglichkeit einer internationalen Zertifizierung nach US-amerikanischen Standards zum Certified Protection Officer (CPO) bzw. Certified Protection Professional (CPP).

Die Lizenzgeber sind für das CPO-Programm die International Foundation for Protection Officers Europe (IFPO) und für das CPP-Programm ASIS International. Beide Zertifikate sind weltweit anerkannt und begründen einen weltweiten Standard.

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben