Linus Schleupner (Dr.-Ing.)

Professor für marktorientierte Unternehmensführung

Beruflicher Werdegang

Linus Schleupner, Jahrgang 1965, war nach seinen Abschlüssen 1991 an der RFH als Diplom-Ingenieur Elektrotechnik und Technischer Betriebswirt in verschiedenen international tätigen Unternehmen insgesamt fast 25 Jahre im technischen Vertrieb tätig, zuletzt in europäischer, dann in globaler Verantwortung eines amerikanischen Konzerns.

Nach seiner Promotion 2012 an der Fernuniversität in Hagen, wechselte Schleupner aus der Industrie an die Hochschule und ist seit 2013 Professor.

 

Lehre und Forschungsaktivitäten

Linus Schleupner lehrt insbesondere Projektmanagement, Marketing, Vertrieb und Innovation sowie Controlling und Unternehmensführung.

Als „Beauftragter Industrie 4.0“ der RFH forscht Schleupner im Thema der Digitalisierung und deren Konsequenzen für kleine und mittelständische Unternehmen. Aus dieser Forschung heraus ist ein aktuelles Buch entstanden – „Industrie 4.0 im internationalen Kontext: Kernkonzepte, Ergebnisse, Trends“. Er ist Initiator und Mitbegründer von „Industrie 4.0 – konkret“, einem Symposium an der RFH, das jedes Jahr zahlreiche Unternehmen anzieht, um aktuelle Trends zu zeigen und Handlungsempfehlungen zur wettbewerbsfähigen Unternehmensführung im Zeitalter der Digitalisierung zu erarbeiten.

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben