Matthias Müller-Wiegand (Dr. rer. pol., Dipl. Kfm.)

Vizepräsident für den Fachbereich Wirtschaft & Recht

rfh_Wiegand_Portrait_20130913_5021_final_hoch.jpg

Beruflicher Werdegang

Matthias Müller-Wiegand ist Jahrgang 1963. An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main studierte er Betriebswirtschaftslehre mit Abschluss als Dipl.-Kfm. Anschließend promovierte er berufsbegleitend bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Adolf Moxter in Frankfurt am Main.

In den Beruf startete Matthias Müller-Wiegand 1988 als Fachkraft der Treuhandvereinigung AG, Frankfurt am Main im Bereich Prüfung und Unternehmensbewertung. An der Universität Köln baute er zusammen mit Prof. Dr. Günter Sieben als geschäftsführender Assistent das Institut für Rundfunkökonomie auf. Im ZDF war er anschließend Referent in der Abteilung Haushalt. In der Ganske-Verlagsgruppe, Hamburg war er Assistent des Verlegers und danach Senior Consultant im Inhouse Consulting des Burda Verlags, Offenburg. Von 1997 bis Februar 2004 war er Geschäftsführer und kaufmännischer Leiter in der Thalia Service GmbH der Thalia-Buchhandlungsgruppe in Hamburg.

Professor an der Rheinischen Fachhochschule Köln ist er seit März 2004. Von März 2010 bis Mai 2011 wurde er zum Studiengangsleiter im berufsbegleitenden Studiengang Betriebswirtschaftslehre berufen und seit Juni 2011 trägt er die Verantwortung als Vizepräsident für den Fachbereich Wirtschaft & Recht der Rheinischen Fachhochschule Köln.

 

Lehre und Forschungsaktivitäten

Matthias Müller-Wiegand lehrt Value Management, Unternehmensrechnung, Finanzwirtschaftliches Controlling und Marketingcontrolling. Dabei legt er großen Wert darauf, dass die Studierenden die vermittelten theoretischen und methodischen Inhalte auf konkrete Fragestellungen anwenden und Möglichkeiten und Anwendungsgrenzen erkennen und damit eine praktische Problemlösungskompetenz erreicht wird. In die Lehre lässt er aktuelle Forschungsergebnisse einfließen, um Verbesserungen und Wege der Weiterentwicklungen für die betriebliche Praxis aufzuzeigen (Gute Theorie-bessere Praxis).

In der Forschung konzentriert sich Matthias Müller-Wiegand auf Instrumente und Methoden sowie Konzepte der wertorientierten Unternehmensführung und wie in diesem Sinne gute Entscheidungen getroffen werden können. Seine Themen sind vor allem wertorientierte Investitionsbewertung und integratives Performancemanagement /-controlling hinsichtlich Value-Based Marketing, Risikomanagement und normatives Management auf der Grundlage eines wertorientierten Führungssystems. In interdisziplinärer Hinsicht interessiert ihn dabei Kognitionspsychologie sowie Intuition und deren Wirkung auf Entscheidungen (Behavioral Controlling).

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben