Meinungen über uns

"Der Master „Wertorientierte Unternehmensführung“ ist für mich eine moderne Interpretation der Betriebswirtschaftslehre, die mich für meinen beruflichen Alltag fit macht. Besonders gut gefällt mir, dass neben den inhaltlichen Schwerpunkten Controlling und dem empirischen Arbeiten auch Fächer der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre wie Marketing oder Supply Chain gelehrt werden. Für mich bietet der Studiengang die perfekte Kombination aus einem generalistisch geprägten Studiengang mit einem Schwerpunkt auf Controlling-Themen. Auch die kleinen Gruppengrößen sind angenehm. So können die Dozent*innen auf alle Teilnehmer*innen eingehen und man kann auch nach einem Arbeitstag noch einiges aufnehmen. "
Isabel Meyer (berufsbegleitend, 4. Semester)

 

"Durch den Studiengang bin ich in der Lage, komplexe Aufgaben und Sachverhalte systematisch zu lösen und damit zum Erfolg zu kommen. Besonders gut gefällt mir das Konzept mit den kleinen Gruppengrößen sowie der nahe Kontakt zu den Dozent*innen, was eine effektive Wissensvermittlung einschließt. Besonders hervorzuheben, ist die praxisnahe Vermittlung der Studieninhalte durch Dozent*innen, die entweder aus der Wirtschaft kommen oder immer noch in diesem Bereich tätig sind."
Damian Nawrot (Vollzeit, 4. Semester)

 

"Besonders gut gefällt mir an dem Studiengang die Forschungsorientierung durch den kontinuierlichen Aufbau von Kernkompetenzen – über die Erprobung in Projekten und letztlich der finalen Anwendung sowie Präsentation in der wissenschaftlichen Abschlussarbeit.
Der Studiengang vermittelt wichtige Kompetenzen, um komplizierte betriebswirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und fördert enorm das analytische Denken. Das ist hilfreich, um Problemstellungen in der Praxis kritisch zu reflektieren."
Maximilian Diefenthal (Alumnus, ehemaliger Vollzeitstudent)

 

"Wertorientierte Unternehmensführung ist für mich ein Studiengang, der meine bereits erlernten Fähigkeiten im Bereich Finance und Controlling aus dem Bachelor BWL weiter vertieft und mir zusätzliche Instrumente und Vorgehensweisen an die Hand gibt, die mich im Tagesgeschäft des Controllings unterstützen. Besonders gefällt mir, dass wir in jedem Modul einen sehr hohen Praxisbezug haben und die vorhandene Theorie stets auf die Praxis reflektiert wird. Außerdem ist es interessant und absolut „State of the Art“, sich ebenso mit der Komponente „Nachhaltigkeit“ zu beschäftigen. Auch im Bereich Controlling ist die Nachhaltigkeit längst kein Fremdwort mehr.

Darüber hinaus gibt es in jedem Modul Antworten auf die folgenden Fragen:
- Welche Methoden werden zurzeit in der Wirtschaft angewendet?
- Welche Instrumente erweisen sich als erfolgreich und welche nicht?

Durch den Studiengang bin ich somit beruflich in der Lage, komplexe Situationen besser einzuschätzen und dementsprechend zu agieren. Der Begriff der „Wertschöpfungskette“ bekommt im Unternehmen, in Verbindung mit dem Gedanken der Nachhaltigkeit, eine ganz neue Bedeutung und vor allem einen deutlich höheren Stellenwert. Mit dieser Erkenntnis kann ich der Geschäftsleitung neue Impulse geben und auf die Sensibilität der Wertschöpfungskette hinweisen. Durch das Studium habe ich mich weiterentwickelt, da ich in Bezug auf den Bereich Finance und Controlling neue Methoden und Instrumente erlernt habe, die meine Kompetenz in diesem Bereich gesteigert haben und mir weiterhin einen Vorteil gegenüber meinen Kolleg*innen verschaffen.
Bei den Vorlesungen findet immer ein Mix aus Präsentation der Dozentin, des Dozenten und Diskussion zwischen den Studierenden statt. Die Studierenden haben jederzeit die Möglichkeit, sich einzubringen."
Clemens Ahlvers (berufsbegleitend, 4. Semester)

 

"Der berufsbegleitende Studiengang „Wertorientierte Unternehmensführung“ ist sehr fordernd und anspruchsvoll und bringt einen manchmal wirklich an die Belastungsgrenze. Allerdings wird auch sehr viel Wissen und Kompetenzen vermittelt, die einen im Berufsleben erfolgreicher machen! Durch den Studiengang bin ich beruflich in der Lage, komplexere Themen strukturierter anzugehen und zu verstehen und Probleme schneller und einfacher zu lösen. Besonders gefällt mir an dem Studiengang, dass man viele Themenbereiche intensiv behandelt, wodurch man einen großen Einblick in viele wichtige Bereiche bekommt."
Marco Pagnoni (berufsbegleitend, 4. Semester)

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben