Wirtschaftsinformatik

Informatik und Betriebswirtschaft kombiniert – beste Voraussetzungen für künftige Beratungs- und Managementaufgaben

Infotermin

Dienstag, 06. Oktober 2020

18:00 Uhr

Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)

RFH Podcast Wirtschaftsinformatik

Prof. Dr. Silke Schönert und Prof. Dr. Thomas Barth, Studiengangsleiter

„# Wirtschaftsinformatiker*in ist ein kreativer Beruf“
Das Studium der Wirtschaftsinformatik hat nicht – wie viele denken – nur ganz viel mit Mathe zu tun. Man muss auch nicht „wie ein Weltmeister programmieren“, sagt Studiengangsleiterin Prof. Dr. Silke Schönert gleich am Anfang des Interviews, um die allgemeinen Mythen zu entkräften. Es hat vielmehr sehr viel mit Menschen zu tun. Es geht darum Menschen und deren Probleme zu verstehen und ihnen Technologie nah zu bringen. In der Wirtschaftsinformatik geht es um das Lösen von Problemen, überall dort, wo sie auftreten. Ob in der Verwaltung oder bei einem Automobilzulieferer, bei einem Start-up oder einem Handelsunternehmen. Wirtschaftsinformatik ist ein Studiengang, der genau auf die Schnittstelle setzt, die es in allen Branchen und Abteilungen gibt zwischen den Fachabteilungen, die IT verwenden und denjenigen, die diese Software „bauen“. Wirtschaftsinformatiker*innen kennen und verstehen beide Seiten. Das Studium ist geeignet für alle, die Spaß daran haben, Probleme kreativ zu lösen. Auch immer mehr Frauen wählen diesen spannenden Beruf mit guten Karrierechancen.

Übersicht / Timecodes

  • Was ist Wirtschaftsinformatik?
  • Wie sind Sie persönlich zur Wirtschaftsinformatik gekommen und was begeistert Sie daran?
  • Herr Barth, wie sind Sie zur Wirtschaftsinformatik gekommen?
  • Bedeutet das, dass das Studium der Wirtschaftsinformatik praxisnäher als ein reines Informatikstudium?
  • Was ist das Aufgabengebiet eines Wirtschaftsinformatikers oder einer Wirtschaftsinformatikerin?
  • Wieviel BWL ist in der Wirtschaftsinformatik?
  • Also ist Wirtschaftsinformatik weniger trocken als vermutet?
  • Was muss man denn mitbringen, wenn man Wirtschaftsinformatik studieren möchte?
  • Was ist das Aufgabengebiet eines Wirtschaftsinformatikers oder einer Wirtschaftsinformatikerin?
  • Die Berufsaussichten für Wirtschaftsinformatiker sind vermutlich ganz gut, oder?
  • Wieviel Praxis steckt in dem Studium?
  • Sie leiten auch das Institut für Projekt- und Informationsmanagement (IPMI). Was steckt dahinter und wie können Studierende profitieren?
  • Drei Gründe, Wirtschaftsinformatik an der RFH zu studieren?
  • Was ist Ihnen wichtig in der Lehre, was möchten Sie ihren Studierenden vermitteln?
  • Was ist das Besondere am Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der RFH?

Alle Informationen zum Studiengang Wirtschaftsinformatik

Auf einen Blick

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik konzentriert sich auf das Zusammenspiel von Betriebswirtschaft und der sie unterstützenden Informations- und Kommunikationstechnologien.

 
Überall in der Wirtschaft gefragt

Überall in der Wirtschaft gefragt

Die Betätigungsfelder für Wirtschaftsinformatiker sind vielfältig, sie liegen in allen Bereichen: Industrie, Handel, Dienstleistung und Verwaltung.

 
Fachwissen und "Soft Skills"

Fachwissen und "Soft Skills"

Vorlesungen, Seminare und verschiedene Wahlpflichtfächer prägen das Studium, sowohl bei der 6-semestrigen als auch bei der 7-semestrigen Version. Hier finden Sie die Studienverlaufspläne sowie Hinweise zu den Studiengebühren.

 
Intensives Studium

Intensives Studium

In unseren seminaristischen Lehrveranstaltungen finden problem- und aufgabenorientierte Interaktionen zwischen den Dozenten und den Studierenden statt. Wir achten darauf, dass die Lehrinhalte wissenschaftlich fundiert und zugleich praxisnah erarbeitet werden.

 
Im Dialog mit Unternehmen

Im Dialog mit Unternehmen

Regelmäßig laden wir Referenten aus Wirtschaft und Forschung ein, die Einblicke in aktuelle Herausforderungen und Lösungen der Wirtschaftsinformatik geben.

 
Lehrende aus der Praxis

Lehrende aus der Praxis

Unsere Dozenten sind in unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft tätig und vermitteln ihr Wissen praxisnah und zukunftsorientiert.

 

Der nächste Schritt

Hier erfahren Sie, wie Sie mit uns in Kontakt treten können. Vielleicht wollen Sie sich ja für unseren erfolgreichen Studiengang bewerben?

 

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben