Lehrformen

Die zentrale Lehrform bilden seminaristische Lehrveranstaltungen, die bei begrenzten Gruppengrößen ein gezieltes Eingehen auf die vorhandenen Förderungs- bzw. Entwicklungsbedarfe der Studierenden erlauben.

Anonymität gibt es nicht. Die Veranstaltungen sind immer im Klassenverbund, dies ermöglicht viel Team- und Projektarbeit.

In der Wirtschaftspsychologie ist die Größe eines Semesters auf ca. 50 Studierende limitiert. Auch Querschnittsthemen wie Betriebswirtschaft oder Wirtschaftsenglisch werden speziell für die Studierenden der Wirtschaftspsychologie angeboten.

Fast alle Psychologen, die bei uns als Dozenten tätig sind, üben ihren Beruf parallel aus und bringen so Anwendungswissen in die Lehrveranstaltungen ein.

In jedem der ersten vier Semester gibt es ganztägige Trainingsseminare, die von Verhaltenstrainern durchgeführt werden (in der berufsbegleitenden Variante jeweils samstags). Zu Themen wie Präsentationsverhalten, Verhandlung, Rhetorik, Auftreten, Coaching und Moderation erhält jeder Studierende Übungsmöglichkeiten und intensives persönliches Feedback.

Psychologie ist eine empirische Wissenschaft. Sie erfordert eine fundierte Statistik- und Methodenausbildung. Dazu stehen vernetzte PC-Räume mit entsprechender Software-Ausstattung zur Verfügung.

Die praxisnahe Anwendung der theoretischen Lehrfächer wird im Praxistransferprojekt mit Blick auf einen adäquaten Berufseinstieg sichergestellt.

Die Rheinische Fachhochschule Köln gGmbh ist staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch:

  • Logo AQAS
  • Logo ZEVA
  • Logo FIBAA

Folgen Sie uns:

Jetzt bewerben