Lehrformen

Die Kompetenzvermittlung erfolgt über interaktive Methoden. So zum Beispiel Case Studies, Projektarbeiten, Präsentationen sowie Gruppenübungen. Der klassische, „frontale“ Weg der Wissensvermittlung tritt demgegenüber deutlich in den Hintergrund.

Lernziele lassen sich durch Gruppen bis maximal 25 Studierende erreichen. Großer Wert wird einem seminaristischen und auf Interaktion basierenden Lernkonzept beigemessen. Theoretische Inhalte werden wiederkehrend durch praktische Anwendungsbeispiele dargestellt.

Diese Verknüpfung von Theorie und Praxis spiegelt die beruflichen Anforderungen und Realitäten wider. Als Prüfungsformen sind klassische Klausuren ebenso von Bedeutung wie Projektarbeiten, so dass Wissenschaft und Anwendungsbezug gleichermaßen Ausdruck verliehen wird.

 

Zu den Seiten der Ingenieurlabore

Hier klicken

Sie haben Fragen zum Studium an der RFH Köln? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Hier klicken

Wenige Schritte zu Ihrer Bewerbung

Hier klicken